Das Dach ist schon drauf: Die neue Halle an der Autobahnanschlussstelle in Irschenberg nähert sich der Fertigstellung.
+
Das Dach ist schon drauf: Die neue Halle an der Autobahnanschlussstelle in Irschenberg nähert sich der Fertigstellung.

Bau sorgt für Aufsehen

Riesen-Halle an der A8 bei Irschenberg: Autobahn GmbH erklärt Hintergründe

Dieses Bauwerk ist wirklich nicht zu übersehen: Eine riesige Halle entsteht derzeit an der Anschlussstelle Irschenberg der A8. Jetzt erklärt die Autobahn GmbH, was ihre Funktion sein wird.

Irschenberg – Ein stattliches Gebäude entsteht derzeit an der Autobahnanschlussstelle Irschenberg. Derzeit steht die Halle noch leer, doch das soll sich bis zum Winter ändern. Dann wird im einen Trakt Streusalz gelagert, der andere soll als Unterstellhalle dienen. Diese Informationen hat die Pressestelle der Niederlassung Südbayern der Autobahn GmbH des Bundes auf Anfrage unserer Zeitung bekannt gegeben.

Mit dem Neubau wollen die Verantwortlichen eigenen Angaben zufolge die Effizienz des Winterdienstes erhöhen. Weil der Sonderstreifen der Räum- und Streufahrzeuge für den Irschenberg künftig an Ort und Stelle befüllt werden könne, würden Leerfahrten zum bisherigen Stützpunkt bei der Autobahnmeisterei Holzkirchen entfallen.

Genehmigung war nicht notwendig

Eine Genehmigung des Landratsamtes für den Neubau sei nicht erforderlich gewesen, erklärt die Autobahn GmbH auf Nachfrage. Eigene Betriebsgebäude könne man kraft der rechtlichen Zuständigkeit selbst genehmigen. Die Gemeinde Irschenberg sei aber über das Vorhaben informiert worden. Wegen des sensiblen und topografisch exponierten Standorts habe man aber großen Wert auf die „Fassadengestaltung und die architektonische Eingliederung“ gelegt. Erstmals überhaupt bei der Autobahn würden die Hallen mit Eichendübel und damit ohne Stahlverbindungsmittel errichtet.

Lesen Sie auch: Lkw-Unfälle verursachen Mega-Stau auf A8

Auch auf die Zukunft habe man bei der Platzierung geachtet: Der Bau sei auf die Planungen für den achtspurigen Ausbau der A8 abgestimmt worden.  

sg

Kommentare