Zwei Sieger im Duell: Maximilian Mayr (l.) gewinnt das gesamte Turnier. Marinus Stoib (r.) ist Unterstufen-Bester. Foto: Kn

Schach-Sensation: Marinus setzt sie alle matt

Miesbach - Eigentlich war er nur zu Besuch: Ein Drittklässler hat ein Oberschulen-Schachturnier gewonnen.

Eigentlich war das Schachturnier nur für die Gymnasiasten gedacht - das Unterstufenturnier gewann der Drittklässler Marinus Stoib. Er hatte lediglich seine ältere Schwester begleitet, die am Turnier teilnahm.

Unter der Leitung von Großmeister Michail Prusikin und Studienreferendar Torger Münzel veranstaltete das Gymnasium Miesbach am Freitag ein Nikolaus-Schachturnier. 22 Oberschüler traten gegeneinander an. Drei Sieger sollte es geben: jeweils einen aus Unter- und Mittelstufe sowie einen Gesamtsieger. Nur diesmal war alles anders. Ein Drittklässler machte das Rennen in der Unterstufe. Der kleine Marinus setzte sich gegen seine deutlich älteren Gegner durch. Am Ende besiegte das Überraschungs-Talent Severin Kremmer im Blitzentscheid.

Gesamtsieger wurde Maximilian Mayr. Der Achtklässler gewann alle Partien und führte zum Schluss souverän die Tabelle an. Wirkliche Verlierer gab es keine: Zum Abschluss verteilten Münzel und Prusikin Schokoladen-Nikoläuse für alle Teilnehmer. Und Marinus durfte sich mit stolzgeschwellter Brust die Siegerurkunde eines Oberschulen-Turniers mit nach Hause nehmen. (kmm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Während Beerdigung: Unbekannter klaut Verstorbenen und flüchtet mit ihm
Am Donnerstag sollte in Miesbach eine Beisetzung auf dem Friedhof stattfinden. Bevor es dazu kommen konnte, war der Verstorbene auf einmal verschwunden - die Polizei …
Während Beerdigung: Unbekannter klaut Verstorbenen und flüchtet mit ihm
Großalarm auf dem Schliersee - Suche nach verschwundenem Kind eingestellt - Mit einer guten Nachricht
Eine Vielzahl an Rettungskräften aus ganz Oberbayern und aus Kufstein war auf dem Schliersee im Einsatz. Ein Kind soll im Wasser untergegangen sein.
Großalarm auf dem Schliersee - Suche nach verschwundenem Kind eingestellt - Mit einer guten Nachricht
Suchaktion im Schliersee: Wasserwachtler erklärt, warum der Großeinsatz notwendig war
180 Rettungskräfte suchen nach einem Bub, der angeblich im Schliersee untergegangen ist. Später stellt sich heraus, dass überhaupt niemand vermisst wird. War der Einsatz …
Suchaktion im Schliersee: Wasserwachtler erklärt, warum der Großeinsatz notwendig war
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“

Kommentare