Schliersee
+
Ein 45 Jahre alter Münchner ist am Montagnachmittag im Schliersee ertrunken

Nur 20 Meter vom Ufer entfernt

Münchner (45) ertrinkt im Schliersee

Schliersee - Tragisches Unglück am Schliersee: Am Montag ist ein 45-Jähriger beim Baden ertrunken. Nur 20 Meter vom Ufer entfernt kam der Mann ums Leben. Retter konnten ihn erst nach 30 Minuten bergen.

Ein 45-jähriger Münchner ist am späten Montagnachmittag im Schliersee ums Leben gekommen. Der Mann war gegen 16.30 Uhr untergegangen, seine etwas jüngere Begleiterin rief die Rettung herbei, ein Großaufgebot an Hilfskräften rückten aus. Feuerwehr, die Wasserwacht mit einer Schnelleinsatzgruppe sowie die DLRG suchten mit Booten und insgesamt vier Tauchern nach dem Münchner, ein Hubschrauber holte derweil weitere Taucher herbei. Doch für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Als einer der Taucher ihn gefunden und an Land gebracht hatte, war er bereits tot. Der 45-jährige war weit über 30 Minuten unter Wasser gewesen. Wie es zu dem Unglück nur etwa 20 Meter vom Ufer bei Fischhausen entfernt kommen konnte, ist unklar. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Mann ertrinkt beim Baden im Schliersee

Mann ertrinkt beim Baden im Schliersee

Daniel Krehl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fahndung nach Unfall auf A8: Schwarzer Golf GTI löst mit Horror-Manöver Crash mit Biker aus - und haut ab
Fahndung nach Unfall auf A8: Schwarzer Golf GTI löst mit Horror-Manöver Crash mit Biker aus - und haut ab
Kandidatin bei Miss Germany: Miesbacherin Marie-Christine Wolf sucht das Abenteuer
Kandidatin bei Miss Germany: Miesbacherin Marie-Christine Wolf sucht das Abenteuer
Zu viel Gewerbe für ein Boardinghouse: Verwaltungsgericht lehnt Projekt in Hausham ab
Zu viel Gewerbe für ein Boardinghouse: Verwaltungsgericht lehnt Projekt in Hausham ab
Retter rufen um Hilfe: A8 bringt uns Feuerwehrler an die Grenzen
Retter rufen um Hilfe: A8 bringt uns Feuerwehrler an die Grenzen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion