+
Eine ausführliche Laudatio hielt Schliersees CSU-Ortsvorsitzender Sepp Ottys (l.) auf Adalbert Lang. 

Adalbert Lang geehrt

CSU Schliersee würdigt früheren Bürgermeister

Schliersee - Die CSU Schliersee verlieh dem ehemaligen Bürgermeister Adalbert Lang eine Dankesurkunde. Zudem erfreut sich die Partei einer wachsenden Mitgliederzahl.

Auf ein aus seiner Sicht erfolgreiches erstes Amtsjahr konnte Sepp Ottys, Vorsitzender des CSU-Ortsverbands Schliersee, bei der gut besuchten Mitgliederversammlung zurückblicken. Eine Reihe neuer Mitglieder – der Ortsverband zählt aktuell mehr als 150 – sowie bestens frequentierte öffentliche Veranstaltungen seien ein Hinweis dafür, dass sich viele Schlierseer gerade auch für lokale und aktuelle Themen motivieren lassen, sagte der Vorsitzende.

Mit einer ausführlichen Laudatio würdigte Ottys den früheren Schlierseer Bürgermeister Adalbert Lang. Er ist seit 1953 Mitglied der CSU, war von 1972 bis 1984 Gemeinderat und zehn Jahre lang Bürgermeister der Marktgemeinde. Aus gesundheitlichen Gründen hatte er 1995 sein Amt niedergelegt. Als Zeichen der Anerkennung für sein engagiertes Wirken bekam er nun eine Dankesurkunde von Parteichef und Ministerpräsident Horst Seehofer sowie ein Buchpräsent von seinem Schlierseer Ortsverband. 

Geehrte Mitglieder Bei der Versammlung wurde eine Reihe von Mitgliedern für langjährige Zugehörigkeit zur CSU geehrt. 60 Jahre: Karl Ritter; 50 Jahre: Fritz Becker, Hermann Impler; 40 Jahre: Toni Engelhart, Wolfgang Krause, Hartl Maier, Hanni Maier-Schmotz, Franz Ruff, Axel Wahlländer; 30 Jahre: Franz Greger, Jakob Gritscher, Markus Lang; 25 Jahre: Karl-Heinz Dietrich; 20 Jahre: Heiner Oberhorner, Jürgen Höltschl, Heike Leitenbacher; 15 Jahre: Christian Pötzinger; zehn Jahre: Alois Maichel, Christian Pötzinger, Florian Zeindl, Andreas Thaler, Jakob Gritscher jun., Wolfgang Mundel, Harald Huber, Susanne Werner, Elisabeth Niedermüller, Rudolf Lutz, Josef Wunderle.

Von Christine Merk

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz</center>

Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz

Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz
<center>Trachtentuch "Waldtiere" (blau)</center>

Trachtentuch "Waldtiere" (blau)

Trachtentuch "Waldtiere" (blau)
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Boarische Babberl (Haftnotizzettel)</center>

Boarische Babberl (Haftnotizzettel)

Boarische Babberl (Haftnotizzettel)

Meistgelesene Artikel

Gästehaus von Schnitzenbaumers Lebensgefährtin: Amt stoppt Bau
Es herrscht mächtig Wirbel um den Bau eines Ferienhauses in Fischhausen. Gemeinderat Dürr rückt das Vorhaben, an dem der Bürgermeister beteiligt ist, in die Nähe eines …
Gästehaus von Schnitzenbaumers Lebensgefährtin: Amt stoppt Bau
Haushamer (25) brettert mit zwei Promille in geparkte Autos
Er tankte ordentlich, stieg ins Auto - und baute einen Unfall, an den er lange denken wird. Ein Haushamer bretterte am Mittwochabend in geparkte Autos. Dabei hatte er …
Haushamer (25) brettert mit zwei Promille in geparkte Autos
Landkreis will Modellregion Naturtourismus werden
Der Landkreis bewirbt sich als Modellregion Naturtourismus. Es sei eine große Chance, hieß es am Mittwoch im Kreistag. Doch es gab auch kritische Stimmen.
Landkreis will Modellregion Naturtourismus werden
Pflichtaufgaben haben in Miesbach weiter Vorrang
Finanziell schaut es in Miesbach wieder besser aus. Mehr als die Erfüllung der Pflichtaufgaben kann sich die Stadt aber 2017 nicht leisten. Bei der Bürgerversammlung …
Pflichtaufgaben haben in Miesbach weiter Vorrang

Kommentare