+
Am 20. März 2015 war in Deutschland eine Sonnenfinsternis zu sehen. Für Martina Berwanger und Martin Raßhofer ist dieses Datum aber noch aus einem anderen Grund ein besonderes: Töchterchen Sophia Maria wurde geboren.

Sophia Maria aus Schliersee

Schliersee - Am 20. März 2015 war in Deutschland eine Sonnenfinsternis zu sehen. Für Martina Berwanger und Martin Raßhofer ist dieses Datum aber noch aus einem anderen Grund ein besonderes: Töchterchen Sophia Maria wurde geboren.

Beste Freunde: Sophia und Hündin Alexa.

Für das Paar aus Schliersee ist es das erste Kind. Sophia Maria kam im Krankenhaus Agathried zur Welt, wog 3500 Gramm und war 53 Zentimeter groß. Mama Martina Berwanger erinnert sich noch genau: Am Tag von Sophias Geburt schob sich nicht nur kurz der Mond vor die Sonne, sondern in einer Zeitung stand auch auf der Titelseite der Satz: Heute ist ihr persönlicher Glückstag! "Das war sehr treffend."

Ihren zweiten Namen hat Sophia übrigens von Martina Berwangers Uroma, die ihr immer sehr wichtig war, Sophias Geburt aber leider nicht erleben durfte. Sophia hat übrigens schon eine beste Freundin: Familienhündin Alexa. "Die zwei sind ein Herz und eine Seele", berichtet die Mama.

sta

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufatmen in Fischbachau: Keine Vollspere bei Brückenarbeiten
Gute Nachricht: Die Straße durch Elbach bleibt trotz Brückensanierung befahrbar. Das hat zuletzt noch anders geklungen, da war von einer dreimonatigen Vollsperre die …
Aufatmen in Fischbachau: Keine Vollspere bei Brückenarbeiten
Schmierereien in Miesbach häufen sich
Wöchentlich gibt es neue Schmiererien und Graffiti in Miesbach. Ob an der Kirche, der Schule oder in der Altstadt - den Sprayern ist anscheinend jede Wand recht. Die …
Schmierereien in Miesbach häufen sich
Tischrede: Das Internet zu Zeiten Martin Luthers
Die Tischreden-Reihe zum Reformationsjubiläum ist gestartet. Zum Auftakt sprach im Waitzinger Keller in Miesbach eine Kunsthistorikerin über die Kommunikation zu Zeiten …
Tischrede: Das Internet zu Zeiten Martin Luthers
Beschmierte Wände, eingetretene Türen und ausgespuckter Tabak
Schmierereien an den Umkleiden des Gymnasiums Miesbach, eingetretene Türen und ausgespuckter Tabak im Geräteraum: Die offene Tür zu den Turnhallen lockt wohl Fremde ins …
Beschmierte Wände, eingetretene Türen und ausgespuckter Tabak

Kommentare