+
Die ersten Frühlingsboten haben sich schon angekündigt - bald wird vom Winter nichts mehr übrig sein.

Bahnen an Spitzingsee-Tegernsee und Sudelfeld stellen Betrieb ein

Letzte Chance: Die Skisaison endet am Sonntag 

  • schließen

Nach und nach verabschiedet sich der Winter aus dem Landkreis. Die letzte Gelegenheit, Ski und Snowboard zu fahren, bietet sich an diesem Wochenende. Danach stehen die Zeichen auf Sommer.

Landkreis - Die weißen Fleckchen, die man vom Tal aus auf den Bergen sieht, schwinden. Tauwetter und Regen lassen auch die letzten Schneereserven schwinden, auf denen sich Wintersportler zuletzt vergnügt haben. Nur noch bis Sonntag, 26. März, sind die Lifte und Bergbahnen im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee in Betrieb. Nur noch vier Liftanlagen sind in Betrieb und die Suttenabfahrt ist nur noch bedingt befahrbar. Dafür gibt es am letzten Saison-Wochenende aber ermäßigte Skipässe. Und auch am Sudelfeld werden Ski und Snowboard gegen Wanderschuhe eingetauscht. Dort läuft der Betrieb am Montag zwar noch weiter, jedoch nur noch mit den Rankenlift.

Während die einen noch dem Winter nachtrauern, freuen sich zig Bergsportbegeisterte schon auf die Sommermonate. Die Taubenstein-Kabinenbahn am Spitzingsee geht ab dem 29. April wieder in Betrieb und ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Auf die neue Attraktion am Spitzingsee, die Mountaincarts, muss derweil noch ein bisschen gewartet werden. Die Stümpfling und Suttensesselbahn starten die Sommersaison laut Betreiber voraussichtlich im Juni.

Auch die Mountainbiker stehen schon in den Startlöchern. Ob an der Speedpoint-Strecke in Bayrischzell Richtung Walleralm oder auf den vielen Strecken durch den Landkreis - Sportler kommen hier auf ihre Kosten. Der Spaß in der Natur hat aber Grenzen: Weil vermehrt Regeln zum Schutz der Natur ignoriert wurden, hat dasLandratsamt im vergangenen Sommer mit Kontrollen reagiert.

nip

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
106 Jahre nach seiner Schließung im Jahr 1911 ist das Miesbacher Bergwerk wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Vergangene Woche hat die Immobilien Freistaat Bayern …
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
Erneut Grabstätte verwüstet
Auf dem Miesbacher Friedhof hat ein unbekannter Täter erneut eine Grabstätte verwüstet.
Erneut Grabstätte verwüstet
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein

Kommentare