An der Rotwand

Dramatisches Ende einer Bergfreundschaft: Mann stirbt vor Augen seines Kameraden

Sie kannten sich seit Jahren und gingen immer gemeinsam in die Berge: So stiegen auch am Dienstag zwei Münchner (75 und 77) zur Rotwand auf. Nur einer kam lebend zurück.

Schliersee/SpitzingseeDie Bergwacht Hausham berichtet: Bei traumhaftem Herbstwetter planten zwei langjährige Bergfreunde (77 und 75) aus München einen schönen Tag in den Schlierseer Bergen. Nach der Anreise mit Oberland-Bahn und RVO-Bus starteten sie am Dienstagvormittag ihre Tour am Spitzingsattel. Sie stiegen über Sommerweg und Oberen Lochgraben zum Taubenstein auf. 

Bereits dort klagte der 77-Jährige über Unwohlsein. Trotzdem setzten sie den Aufstieg zur Rotwand über den Lämpersberg fort. Kurz hinter dem Kirchstein mussten sie eine erneute Rast einlegen. Gegen 13:30 Uhr brach der 77-jährige Münchener beim Aufstehen dann leblos zusammen. Ein Ärzte-Ehepaar und eine Intensiv-Krankenschwester, die zufällig an der Unfallstelle vorbeikamen, stellten einen Herz-Kreislauf-Stillstand fest und begannen sofort mit der Reanimation. Zudem wurde die Rettungsleitstelle Rosenheim alarmiert. Im Rahmen der engen Zusammenarbeit übernahm die Bergwacht Hausham die Einsatzleitung und beorderte Bergretter aus Schliersee und Hausham zur Rotwand. 

Der angeforderte Rettungshubschrauber Christoph 1 aus München und der Bergwacht-Notarzt Schliersee erreichten zeitgleich den Verletzten. Obwohl die beiden Notärzte mit allen zur Verfügung stehenden Intensivmaßnahmen um das Leben des Mannes kämpften, verstarb der Münchener am Berg. Die alpine Einsatzgruppe der Polizei war beteiligt.

Die Bergwacht ist bei dem guten Wanderwetter zur Zeit im Dauereinsatz. Am Sonntag mussten die Retter einen Dachauer retten, der im Kreuther Gebiet vom Buchstein schwer vor die Tegernseer Hütte stürzte. Allein die Bergwacht Rottach-Egern war in diesem Jahr bereits rund 170 Mal im Einsatz.

Auch interessant: So arbeitet die Bergrettung

Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Bergwacht Bayern

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erst schwierige Rettungsübung, denn echte Einsätze
Zwei Personen haben sich am Südgrat des Breitensteins verstiegen. So lautete das Ausgangsszenario für eine Rettungsübung der Bergwacht. Dann aber wurde es tatsächlich …
Erst schwierige Rettungsübung, denn echte Einsätze
Arman aus Miesbach
Auch das Indische Restaurant Lahori in Miesbach feierte diesen Sommer Nachwuchs: Begrüßen Sie mit uns Junior-Koch Arman Muhammad, ein energischer kleiner Mann.
Arman aus Miesbach
Im Rausch nicht aufgepasst: Miesbacher rammt Fischbachauer
Zu viel getankt hatte am Montagabend ein 38-jähriger Miesbacher: Im Rausch verursachte er einen Auffahrunfall.
Im Rausch nicht aufgepasst: Miesbacher rammt Fischbachauer
Straßennamen erwachen zum Leben
Perfall, Lauterer, Dekan Maier, Hofrat Dietzel – ihre Namen kennt in Schliersee nahezu jeder. Doch wer waren die Menschen, nach denen in der Gemeinde Straßen benannt …
Straßennamen erwachen zum Leben

Kommentare