Terrorzelle von Barcelona hatte 120 Gasflaschen für Anschläge gehortet

Terrorzelle von Barcelona hatte 120 Gasflaschen für Anschläge gehortet
+
Eine Liebe hält über 50 Jahre: Das Ehepaar Riepl heute und 1967 bei ihrer Hochzeit.

Riepls aus Schliersee feiern Goldene Hochzeit

Blickkontakt im Terofal vor 50 Jahren - und bis heute Liebe

  • schließen

Seit 1967 sind die Riepls vom gleichnamigen Schuhgeschäft in Schliersee verheiratet - kürzlich hat das Paar Goldene Hochzeit gefeiert. Wie hält man es so lange miteinander aus?

Schliersee - Ab dem 50. Hochzeitstag soll es keine Streitereien mehr geben – das haben sich Herbert und Margot Riepl aus Schliersee fest vorgenommen. „Das haben wir jetzt schon vier Tage lang geschafft“, scherzt der Schuhmacher. Am 8. April 1967 gaben sich die Riepls in Schliersee das Ja-Wort. Glücklich sind sie noch immer. 

Wie es die Riepls geschafft haben, dieses Gefühl über eine so langen Zeitraum zu konservieren, daraus macht der 80-Jährige kein Geheimnis. Man müsse einander zuhören und den anderen verstehen. Und wenn’s mal nicht so läuft? „Dann muss man drüber reden. Einer fängt dann schon wieder an.“ 

Bei den Riepls heißt es Gegensätze ziehen sich an. Oder wenn es nach ihm geht: „Die Frau muss sich eingewöhnen.“ Was auf Anhieb etwas chauvinistisch klingt, hat eigentlich geografische Gründe. Im Gegensatz zu ihrem Mann, einem Ur-Schlierseer, stammt Margot Riepl aus Augsburg. „Wir sind ja ganz anders aufgewachsen“, sagt ihr Mann. „Schliersee ist eine völlig andere Materie, das war für meine Frau am Anfang gar nicht so einfach.“ 

Kennengelernt haben sich die Riepls 1965 im Schlierseer Gasthof Terofal, wo sich die heute 72-Jährige in den Ferien etwas dazu verdiente. „Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden“, erinnert sich Herbert Riepl. Schritt für Schritt, etwa im Ein-Jahres-Turnus erfolgten Verlobung, Hochzeit und die Geburt von Sohn Herbert. Dann ließ es das junge Paar erst mal langsamer angehen: Tochter Claudia erblickte erst zwei Jahre später, 1970, das Licht der Welt. Inzwischen sind die Riepls vierfache Großeltern. 

Ihren Lebensunterhalt verdienten sie im gleichnamigen Schuhgeschäft, das Herbert 1975 von seinen Eltern übernahm. Denn wie einst sein Vater ist auch er leidenschaftlicher Schuhmacher. Dennoch forderte das Geschäft seinen Tribut. „Wir hatten weniger Freizeit und konnten nicht immer wegfahren.“ Wenn dann getrennt. Das sei den beiden oft schwer gefallen, aber man müsse ja schauen, wo man bleibt. „Trotzdem würde ich alles wieder genauso machen. Ich bereue nichts“, sagt Riepl. 

Weil jetzt Tochter Claudia als Geschäftsführerin die Geschicke im Laden leitet, bleibt dem Paar mehr Freizeit. Zum Tennis spielen und Wandern, aber auch für Reisen: „Wir waren gemeinsam in Amerika“, sagt Riepl. Auch anlässlich ihrer Goldenen Hochzeit war den Schlierseern ein freier Tag beschert, den sie mit einem „wunderschönen Ausflug“ zum Kloster Ettal verbrachten. Zumindest Herbert Riepl braucht so etwas aber gar nicht unbedingt. „Wenn ich beim Aufstehen den See und den Brecherspitz sehe, dann bin ich zufrieden.“ Daheim ist es halt doch am schönsten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Technischer Defekt löst Großeinsatz aus
47 Feuerwehrleute, dazu Polizei: Auch abseits des Unwettergeschehens hatten die Einsatzkräfte in der Nacht zum Samstag zu tun. 
Technischer Defekt löst Großeinsatz aus
Angeklagter (40) rammt betrunken auf der A8 einen Streifenwagen
Zwei Polizisten werden bei dem Aufprall leicht verletzt, als ein 40-Jähriger auf der A8 bei Irschenberg hinten auf ihren Streifenwagen fährt. Der Mann flüchtete - und …
Angeklagter (40) rammt betrunken auf der A8 einen Streifenwagen
Biker überholt abbiegendes Auto - und wird lebensgefährlich verletzt
Er wollte eigentlich nur ein Auto überholen - doch dabei ist ein Motorradfahrer in Schliersee schwer verunglückt. 
Biker überholt abbiegendes Auto - und wird lebensgefährlich verletzt

Kommentare