+
Ausnahmezustand auf der Schlierseer Ortsdurchfahrt: Wo sich sonst am Wochenende Autos stauen, tummelten sich am Samstag Tausende Fußgänger und machten das Straßenfest zu einem vollen Erfolg. Auf der Bühne am Rathaus gab es kurzweilige Vorführungen, unter anderem mit Feuerspeiern. Zuletzt hatte es in Schliersee 2015 ein Straßenfest gegeben.

„Das machen wir auf alle Fälle wieder!“

Eine Feria an der Costa del Schliersee: So war das Straßenfest am Samstag

  • schließen

Was man sonst von spanischen Ferias kennt, begeisterte am Samstag 5000 Besucher am Schlierseer Straßenfest. Es wurde  gefeiert, getanzt, gegessen und getrunken – und das bis tief in die Nacht.

Schliersee Schon am frühen Samstagnachmittag war das Organisationsteam vom Bund der Selbstständigen begeistert, wie viele Besucher sich bei der Hitze auf der gesperrten Rathausstraße zwischen Lautererstraße und Bahnhofsstraße eingefunden hatten. „Wir sind echt überrascht und dachten eigentlich, dass die Leute erst gegen 17 Uhr kommen würden“, freute sich BdS-Beisitzer Walter de Alwis. Waren bei der Eröffnung um 14 Uhr durch Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer fast nur die Betreiber der 38 Stände anwesend, füllte sich die Straße zusehends – mit Feriengästen, Familien mit Kindern, darunter auffällig vielen Siesta haltenden Kleinkindern in ihren Buggys, sowie zahllosen Jugendlichen.

Sie hielten sich zunächst vor allem auf der schattigen, westlichen Straßenseite oder unter den zahllosen Schirmen auf. Mit dem sanften Wind ließ es sich dort gut aushalten. Ausgerüstet mit kühlen Getränken, saßen die Gäste an den insgesamt 150 Tischen und über 400 Bänken auf der Partymeile, hörten den Straßenmusikern zu oder verfolgten am Rathaus das bunte Treiben auf der Bühne. Dort gab etwa ein Saxophon-Quartett coolen Jazz zum Besten. Cheerleader wedelten mit ihren Pompons, schwangen die Beine, schlugen Räder und bauten menschliche Pyramiden.

Ausnahmezustand auf der Schlierseer Ortsdurchfahrt: Wo sich sonst am Wochenende Autos stauen, tummelten sich am Samstag Tausende Fußgänger und machten das Straßenfest zu einem vollen Erfolg. Auf der Bühne am Rathaus gab es kurzweilige Vorführungen, unter anderem mit Feuerspeiern. Zuletzt hatte es in Schliersee 2015 ein Straßenfest gegeben.

Die Großen vom Cross-Over-Team tanzten in heißen bauchfreien Ghetto-Look-Glitzerkostümen zu aktuellen Charthits, die Nachwuchsgruppe drehte sich im Dirndl zu „Heidi“ auf der Bühne. Dazwischen präsentierten sich die Schlierseer Trachtler und die Blasmusik. Applaus gab es für alle.

Kontrastreich und bunt – das schien das unausgesprochene Motto des Schlierseer Straßenfestes gewesen zu sein, nach dem alle gemeinschaftlich feierten und kulinarisch genossen. An den Ständen gab es bayerische Schmankerl und Bier, ebenso wie Burger, türkische Spezialitäten, Kaiserschmarrn, Pasta, Kuchen, Kaffee und Cocktails. Gegen 18 Uhr eröffnete Bürgermeister Schnitzenbaumer das Straßenfest noch einmal, lobte das Engagement der Schlierseer Geschäftsleute und Hoteliers und versprach: „Das machen wir auf alle Fälle wieder!“

Zu späterer Stunde wurde auf der Straße ausgelassen getanzt. „Das ist schon ein witziges Gefühl, wenn man bedenkt, dass man hier sonst mit dem Auto durchrauscht oder im Stau steht“, sagte eine junge, einheimische Besucherin begeistert. Weil BdS-Vorsitzender Erich Meidert rigoros um 23 Uhr den Stecker zog, war die Straße dann pünktlich um 1 Uhr nachts wieder frei befahrbar. „Es war so ein tolles Fest. Ganz Schliersee hat gefeiert. Das wollen wir wiederholen. Und darum haben wir uns ganz strikt an die Vorgaben gehalten“, sagte Meidert.

Auch ohne Musik verabschiedeten sich die Feiernden aber noch lange nicht von der Party, sondern machten an den ausgewiesenen Plätzen rechts und links der Straße weiter. Und auch wenn der ein oder andere am Ende dann doch etwas heißblütig-emotional an der Pfandrückgabe wurde, war die Feria an der Costa del Schliersee für alle Beteiligten ein Megaerfolg.

ak

Lesen Sie auch:

Autofreies Sudelfeld? Gemeinde und Bergbahnen planen Sommerkonzept

Volksfest Miesbach: Bürgermeisterin zapft zum letzten Mal an

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für die Bäume am Harzberg?
Alles versuchen. Das fordern die Anwohner am Harzberg in Miesbach und die Mitglieder der Interessengemeinschaft Fritz-Freund-Park, um möglichst viele Bäume erhalten zu …
Neue Chance für die Bäume am Harzberg?
Der Landkreis Miesbach bei der Grünen Woche in Berlin
Seit gestern läuft die Grüne Woche in Berlin, und der Landkreis ist mit einem viel beachteten Stand in der Bayernhalle wieder mittendrin.
Der Landkreis Miesbach bei der Grünen Woche in Berlin
Schliersee: Jugendliche randalieren in Vitaltherme und legen Feuer
Schock in der Vitaltherme Schliersee: Ein Mitarbeiter entdeckte starken Rauch, der aus einem Kellerraum drang. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude.  
Schliersee: Jugendliche randalieren in Vitaltherme und legen Feuer
Schuppen in Waldstück steht in Flammen: Bilder von der Katastrophe
In einem Waldstück bei Hundham brannte am Donnerstagabend (16. Dezember) ein Schuppen nieder. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt.
Schuppen in Waldstück steht in Flammen: Bilder von der Katastrophe

Kommentare