Achim Stauder, Monte Mare-Betriebsleiter in der Vitalwelt am Schwimmbecken.
+
Guter Dinge: Monte Mare-Betriebsleiter Achim Stauder freut sich auf die Wiedereröffnung des Saunabereichs der Vitalwelt.

Nach Corona-Pause

Endlich wieder Sauna: Monte Mare Schliersee kehrt in Vollbetrieb zurück

  • Sebastian Grauvogl
    vonSebastian Grauvogl
    schließen

Die Schlierseer können wieder saunieren. Ab Freitag, 31. August, hat der Wellness-Bereich von Monte Mare in der Vitalwelt wieder geöffnet. Es gelten aber strenge Auflagen.

Schliersee – Schwitzen ist bei den aktuellen Temperaturen eigentlich fast überall möglich. Seit heute können die Schlierseer dafür aber auch wieder in die Sauna gehen. Der Wellness-Bereich der Vitalwelt hat erstmals seit der monatelangen Corona-Pause wieder geöffnet.

Auf der Internetseite informiert die Betreiberfirma Monte Mare vorab über die Besonderheiten, die die Besucher beachten sollten. Allen voran steht das Hygienekonzept. Bis zur Umkleide ist ein Mund-Nasen-Schutz Pflicht, die Abstandsmarkierungen müssen ohnehin überall eingehalten werden. Die Mindesttemperatur in den Saunen beträgt 60 Grad. Damit die Gäste nicht Schulter an Schulter sitzen, sind die Plätze begrenzt. Hinweisschilder und Aufkleber am Boden für Badeschuhe geben über die Belegung Auskunft. Auch in den Ruheräumen gibt es eine Änderung: Wegen der Hygienevorgaben darf Monte Mare keine Kissen und Decken ausgeben. Desinfektionsmittelspender sind in der gesamten Anlage verteilt, die Reinigungsintervalle wurden verkürzt. Gleiches gilt für die Öffnungszeiten am Abend.

Betriebsleiter Achim Stauder ist zufrieden mit den Vorbereitungen. „Alles ist gut geregelt“, sagt er. Durch das schöne Wetter erwarte man vom Andrang her eher einen „soften Start“. Ob damit allerdings ein wirtschaftlicher Betrieb möglich ist, kann Stauder nicht abschätzen. Gespräche mit der Gemeinde über die künftige Ausgestaltung des Pachtvertrags würden laufen. Das bestätigt Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer. „Wir schauen, wo wir unterstützen können.“ Letztlich müsse dies aber der Gemeinderat entscheiden.  

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Park-Chaos an Schliersee und Tegernsee: Jetzt kommt die Bereitschaftspolizei
Jetzt wird es auch der Polizei zu bunt: Weil das Park-Chaos im Ausflugsverkehr immer schlimmer wird, kündigen die Ordnungshüter verstärkte Kontrollen an.
Park-Chaos an Schliersee und Tegernsee: Jetzt kommt die Bereitschaftspolizei
Wohnmobil-Boom dank Corona: Landwirt wittert Geschäft und sattelt um - „Wird ein richtiger Hafen“
Urlaub im eigenen Fahrzeug boomt in Corona-Zeiten. Landwirt Werner Haase greift den Trend auf. Er baut 28 Stellplätze auf seinem Grund.
Wohnmobil-Boom dank Corona: Landwirt wittert Geschäft und sattelt um - „Wird ein richtiger Hafen“
Busse für Zwischentakt: Landratsamt will mehr Ausflügler auf Schiene bringen
Ab sofort bringen mehr Busse Zugfahrende in die Erholungsgebiete: Auch im Zwischentakt haben Ausflügler von den Bahnhöfen Tegernsee und Schliersee jetzt sofort Anschluss.
Busse für Zwischentakt: Landratsamt will mehr Ausflügler auf Schiene bringen
Gebietsbetreuer entsetzt: Immer mehr illegale Wildcamper im Mangfallgebirge
Deutlich mehr Menschen schlagen derzeit ein Zelt in der freien Natur im Mangfallgebirge auf. Der Gebietsbetreuer appelliert an die Vernunft. Das Landratsamt droht mit …
Gebietsbetreuer entsetzt: Immer mehr illegale Wildcamper im Mangfallgebirge

Kommentare