Amtliche Wetter-Warnung für München und Umland! Starkregen und Gewitter drohen jetzt

Amtliche Wetter-Warnung für München und Umland! Starkregen und Gewitter drohen jetzt
+
Klarstellung: An mehreren Stellen – hier die Josefstaler Straße – hat Schliersee nun deutlich markiert, wo Parken erlaubt ist, und wo nicht.

Wenigstens die Rettungswege sollen frei bleiben

Gemeinde ergreift Maßnahmen gegen das Park-Chaos

Lange blieben die Klagen scheinbar ungehört. Doch nun hat Schliersee im einem ersten Schritt Maßnahmen gegen das Park-Chaos an Wochenenden ergriffen.

Schliersee – Seit Wochen wird im Oberland über das Park-Chaos gemotzt, und nur langsam kristallisieren sich einzelne Lösungsansätze – wie etwa die Ranger in Bayrischzell – heraus. Auch Schliersee steht der Blechlawine, die inzwischen gerne auch in Wohngebieten zum Liegen kommt, mehr oder minder hilflos gegenüber. Um wenigstens die gröbsten Verstöße in den Griff zu bekommen, hat die Gemeinde nun einige neuralgische Stellen mit Markierungen versehen und weitere Schilder aufgestellt.

Passend zum Thema: Tegernsee und Schliersee an 91 Tagen im Jahr total überfüllt - 70.000 Menschen gleichzeitig - Corona verstärkt Ansturm

Grob heißt in diesem Fall gefährlich. Beispiel Josefstaler Straße. Die war an Wochenenden teils so sehr zugeparkt, dass die Busse des RVO nicht mehr durchkamen. Und wenn es die nicht schaffen, bleibt auch das Drehleiter-Fahrzeug der Feuerwehr stecken. „Wir haben da ernsthafte Bedenken“, sagt der Schlierseer Geschäftsleiter Jörn Alkofer. Im Gemeinderat lieferte er nun einen Sachstandsbericht zum Thema Verkehrs- und Parksituation.

Bis ein Leitsystem kommt, dauert‘s - außerdem muss es überregional lenken

Was das beauftragte Verkehrsbüro (wir berichteten) ablieferte, war für die Schlierseer „nicht zufriedenstellend“, wie Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer sagte, jedenfalls das Ergebnis. Denn den Stein der Weisen haben auch die Verkehrsexperten nicht gefunden. Ideal wäre eine Verkehrslenkung zum Beispiel über Google. Die meisten Autofahrer nutzen die Suchmaschine auch für die Navigation. Ein frühzeitiges Anzeigen belegter Parkplätze zum Beispiel am Spitzingsee wäre ideal. Doch mit dem Internet-Giganten zu kooperieren, das sei für eine Gemeinde wie Schliersee kein Hinkommen, so Alkofer. 

Wer einmal in Schliersee ist, will auf Teufel komm raus parken

Und auch die lokalen Leitsysteme, wie etwa an der Zufahrt zum Spitzingsee kurz hinter Neuhaus, helfen wenig: „Wenn jemand schon da ist, denkt er sich auch bei rotem Licht: ,Ich krieg schon noch irgendwas.‘“ Für die Schlierseer gilt: Es braucht überregionale Lösungen.

Parken ist heuer ein Dauerthema: Ausflügler-Chaos: Ort will nun gegen dreiste Falschparker vorgehen - auch Camper in der Kritik

Für die Gemeinde selbst bleibt nur, die gröbsten Auswüchse in den Griff zu bekommen. Deshalb hat der Bauhof zuletzt „massiv nachmarkiert“, wie Alkofer im Gemeinderat sagte. Womit die Gemeinde teilweise nur klar macht, was vorher schon verboten war, zum Beispiel das Parken im Bereich von Einmündungen. Die Maßnahmen fanden in der zuletzt schwer zugeparkten Josefstaler Straße, in der Carl-Schwarz-Straße beim Strandbad und der Carl-Haider-Straße statt. Hier und da kamen Halteverbotsschilder hinzu, und beim Zweckverband Kommunales Dienstleistungszentrum hat Schliersee nachbestellt: Es werden künftig statt einem drei Parküberwacher unterwegs sein.

Schlierseer Bürgermeister: Die höheren Bußgelder hatten geholfen

Was die Schlierseer Bemühungen etwas torpediert, ist die Aussetzung des neuen Bußgeldkatalogs. Das zumindest meint Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer beobachtet zu haben. Als die höheren Sätze galten, „waren die Auswüchse deutlich geringer“.

Der Tourismusverband probiert‘s damit: Live-Ticker für Tagesausflügler: Neues Angebot gegen das Verkehrschaos 

Der Forderung nach Abschleppen, wie sie etwa Babette Wehrmann (Grüne) formulierte, sei nur schwer nachzukommen, sagt Alkofer auf Anfrage. Der Lkw müsse sich wie alle anderen durch den Stau nach Schliersee kämpfen, und oft sei ein Zugriff auf die falsch parkenden Autos gar nicht möglich. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Während Beerdigung: Unbekannter klaut Verstorbenen und flüchtet mit ihm
Am Donnerstag sollte in Miesbach eine Beisetzung auf dem Friedhof stattfinden. Bevor es dazu kommen konnte, war der Verstorbene auf einmal verschwunden - die Polizei …
Während Beerdigung: Unbekannter klaut Verstorbenen und flüchtet mit ihm
Großalarm auf dem Schliersee - Suche nach verschwundenem Kind eingestellt - Mit einer guten Nachricht
Eine Vielzahl an Rettungskräften aus ganz Oberbayern und aus Kufstein war auf dem Schliersee im Einsatz. Ein Kind soll im Wasser untergegangen sein.
Großalarm auf dem Schliersee - Suche nach verschwundenem Kind eingestellt - Mit einer guten Nachricht
Suchaktion im Schliersee: Wasserwachtler erklärt, warum der Großeinsatz notwendig war
180 Rettungskräfte suchen nach einem Bub, der angeblich im Schliersee untergegangen ist. Später stellt sich heraus, dass überhaupt niemand vermisst wird. War der Einsatz …
Suchaktion im Schliersee: Wasserwachtler erklärt, warum der Großeinsatz notwendig war
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“

Kommentare