+
Noch ist die Übergangslösung in Containerform am Schlierseer Kindergarten in Betrieb.

Bürgermeister:  „Aktuell ist die Situation entspannt.“

Kindergarten Schliersee: Eröffnung erst nach Abschluss der Außenarbeiten?

  • schließen

Innen ist der neue Schlierseer Kindergarten fertig. Außen hapert es aber noch. Im Gemeinderat wurde der Vorschlag laut, mit der Eröffnung bis zum Abschluss der Arbeiten zu warten.

Schliersee – An sich ist der neue Kindergarten am Schlierseer Heimatmuseum fertig. Die Möbel sind aufgebaut, die Toiletten gefliest – sogar mit Schliersee-Panorama. Doch noch steht der Neubau auf einer Art Insel. An den Außenanlagen wird noch gearbeitet, wie Architekt Johannes Wegmann nun im Gemeinderat berichtete. Wie die „Gretchenfrage“ des Zugangs gelöst werden soll, müsse letztlich das Kindergartenpersonal entscheiden. Alternativ könne man auch noch sechs Wochen mit der Eröffnung warten, dann sei endgültig alles fertig.

Lesen Sie auch: Neuer Kindergarten noch nicht fertig - Gemeinde muss schon den nächsten planen

Zu großartigen Verzögerungen auf der Baustelle ist es nicht gekommen. Dennoch kamen beim Aufreißen der Lautererstraße zwei unschöne Überraschungen zutage: Die Bachbrücke über den Kreiter Graben war so marode, dass sie auf die Schnelle neu betoniert werden musste. Zudem habe die Telekom einen neuen Schacht verlangt.

Ein Verzug von sieben bis zehn Tagen sei so entstanden, erklärte Wegmann. Mittlerweile aber würden die großen Wegplatten vor dem Kindergarten verlegt und die Betonsteine für die Hangsicherung in Form eines Amphitheaters auf der Rückseite des Gebäudes eingebaut. Eine der beiden Seiten könne in jedem Fall als Zugang zum Kindergarten genutzt werden.

Lesen Sie auch: Kindergarten Neuhaus:  Es dauert länger und wird wohl teurer

„Pressiert es denn wirklich so?“, erkundigte sich Astrid Leitner (CSU). Auch Uschi Bommer (Die Schlierseer) sprach sich dafür aus, mit der Eröffnung bis zum Abschluss der Arbeiten zu warten. Die Baumaschinen könnten ja auch eine Gefahr für die Kinder darstellen. „Sie wollen halt bei schönem Wetter doch mal raus“, meinte Jürgen Höltschl (CSU).

Lesen Sie auch: Anbau ans Schlierseer Heimatmuseum: Einmalige Einblicke in die Baugeschichte

Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer (CSU) versprach, mit dem Kindergartenpersonal über den Vorschlag zu sprechen. „Aktuell ist die Situation entspannt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Wohnmobil alle vier Reifen zerstochen 
Am Morgen waren alle Reifen platt: Über Nacht zerstach ein Unbekannter die Reifen eines Wohnmobils, das in Hundham abgestellt war. Es gehört einem 52-Jährigen aus …
Bei Wohnmobil alle vier Reifen zerstochen 
Petition gegen neue Zone für Münchner Trinkwasser eingereicht - Schwere Vorwürfe gegen Landrat
Grundstückseigner haben eine Petition beim Landtag eingereicht. Das Ziel: Die neue Zone für Münchner Trinkwasser sofort stoppen. Sie würzen ihre Aktion mit schweren …
Petition gegen neue Zone für Münchner Trinkwasser eingereicht - Schwere Vorwürfe gegen Landrat
Streit um den neuen Marktplatz
Auch nach seiner Umgestaltung sorgt der Miesbacher Marktplatz für Diskussionen. Im Stadtrat wollte Erhard Pohl der AG Marktplatz per Antrag Kompetenzen entziehen lassen, …
Streit um den neuen Marktplatz
Ein Leben für den Fasching: Nachruf auf Crachia-Urgestein Toni Strim
Er war der „Mr. Crachia“: 39 Jahre prägte Toni Strim den Haushamer Fasching wie kein Zweiter. Jetzt ist er mit nur 57 Jahren gestorben. Ein Nachruf.
Ein Leben für den Fasching: Nachruf auf Crachia-Urgestein Toni Strim

Kommentare