+
Hier soll sie hin: Auf den Sportplatz der Schule in Neuhaus.

Nachbarn haben Angst vor Lärm durch Sportler

Klage gegen neue Turnhalle abgewiesen - wird jetzt gebaut?

Schliersee - Die Anwohner fürchteten den Lärm, den ein Turnhallenbetrieb in nächster Nachbarschaft zur Folge hätten - und klagten. Das Gericht sieht die Lärmfrage entspannter.

Wie genau der Spruch des Verwaltungsgerichtshofs bezüglich der Turnhalle auf dem Schulgelände in Neuhaus zu bewerten ist, ist noch nicht ganz klar. Gestern verkündete die Kammer lediglich das Urteil: Die Klage gegen den Bebauungsplan wird abgewiesen. Dazu gab es vorerst nur eine kurze Begründung. So hat das Gericht keinen Zweifel an der Erforderlichkeit der Planung, und der Lärmschutz sei in den Griff zu bekommen. 

Wie berichtet, befürchten die Nachbarn eine erhebliche Lärmbelästigung durch den Hallenbetrieb am Abend und am Wochenende. „In den Griff kriegen“ ist derweil ein dehnbarer Terminus, womöglich liegt der Ball nun beim Verwaltungsgericht München. Dem liegt ebenfalls eine Klage vor – und zwar gegen die Baugenehmigung selbst. Die Gefahr erheblicher Einschränkungen – vor allem eben bei der Nutzung am Abend und am Wochenende – bleibt somit bestehen.

Das schriftliche Urteil wird erst in einigen Wochen verschickt. Sobald dieses vorliegt, will die Klägerseite über weitere Schritte beraten. Wie deren Anwalt Florian Besold mitteilt, sei man weiterhin gewillt, die Grundsatzfrage vom Verwaltungsgerichtshof klären zu lassen. Die lautet: Ist eine Sporthalle mit Breitensportnutzung – gegen eine Schulturnhalle hat niemand etwas – in einem Wohnumfeld wie Neuhaus sinnvoll und rechtlich durchsetzbar? Und die Zahl der Skeptiker ist nicht so klein: 130 Anwohner unterschrieben gegen den Bau.

Für die Gemeinde Schliersee bleibt derweil ein Etappensieg und zumindest ein kleiner Schritt auf dem beschwerlichen Weg zu einer neuen Turnhalle. Andererseits könnten dieser Tage auch die Grundlagen geschaffen worden sein für Ausgaben in Millionenhöhe, die Schliersee in den kommenden Jahren belasten werden.

dak

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wahnsinnig erfolgreich - und doch ohne Mandat: Das Pech des Herrn Bär
Als einziger Grünen-Direktkandidat in Bayern schafft es Karl Bär auf Platz zwei hinter die CSU - ein toller Sieg - und genauso tragisch. Wegen eines Münzwurfs geht er …
Wahnsinnig erfolgreich - und doch ohne Mandat: Das Pech des Herrn Bär
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg
Unmut als Nährboden: Warum die AfD bei uns so leichtes Spiel hat
Warum der AfD-Sieg bei uns wenig überraschend ist: Den Ausgang der Bundestagswahl im Landkreis Miesbach kommentiert Redaktionsleiter Stephen Hank.
Unmut als Nährboden: Warum die AfD bei uns so leichtes Spiel hat
Rotes Fahrzeug verursacht an Toyota 2000 Euro Schaden
Ein Unbekannter hat mit seinem Fahrzeug das Auto einer 28-Jährigen aus Miesbach beschädigt. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Rotes Fahrzeug verursacht an Toyota 2000 Euro Schaden

Kommentare