+
Will die Geschicke im Rathaus Schliersee lenken: Michael Dürr.

Kommunalwahl 2020

Dürr: Bürgermeister von Schliersee oder nichts

Die Freien Wähler in Schliersee haben ihren Bürgermeisterkandidaten nominiert. Abermals geht Michael Dürr ins Rennen

Schliersee – Es sollte schneller gehen, doch nun hat die PWG Schliersee Michael Dürr als Bürgermeisterkandidaten nominiert. Zum zweiten Mal fordert der 56-Jährige somit Amtsinhaber Franz Schnitzenbaumer (CSU) heraus. Im Unterschied zu 2012 hat Dürr nun eine Amtsperiode als Gemeinderat hinter sich und kennt sich inzwischen auch gut mit Verwaltungsabläufen aus. Nicht geändert hat sich sein kämpferischer Stil. Und diesmal geht Dürr aufs Ganze: Bürgermeister oder gar nichts. Auf der Liste werde er nicht kandidieren, sagt er auf Anfrage: „Nur im Chefsessel lässt sich etwas ändern.“

Und ändern möchte Dürr eine ganze Menge. Seit er dem Gemeinderat angehört, wirft er der Verwaltung sinngemäß Schlamperei vor und dem Bürgermeister, nicht nach Recht und Gesetz zu handeln. Durchgedrungen ist er damit selten. Und bekanntlich haben sich wiederholt Wegbegleiter von Dürr abgewandt – erst amtierende Gemeinderäte, die dann Die Schlierseer gründeten; es folgten der Rücktritt des PWG-Vorsitzenden Christoph Seidenfus und das Ende der Fraktion im Gemeinderat.

„Die Mehrheit im Gemeinderat ist nicht die Mehrheit in der Bevölkerung“, sagt der 56-Jährige. Er spüre viel Rückhalt aus der Bürgerschaft. „Ob genügend, wird sich im März zeigen.“ Neben Schnitzenbaumer wird er sich auch gegen Gerhard Waas von den Grünen durchsetzen müssen, dessen offizielle Nominierung noch aussteht.

Dürrs eigene Nominierung war eine etwas schwerere Geburt. Sie fand vergangene Woche bei einer zweiten nicht öffentlichen Mitgliederversammlung statt. Im Vorfeld seien formaljuristische Dinge zu klären gewesen, sagt Dürr. Es sei um die Frage gegangen, ob die PWG als organisiert gilt, auch wenn sie kein eingetragener Verein ist. „Der Teufel steckt im Detail. Wir wollten keine Fehler machen.“ Beschlossen hat die Versammlung auch, dass die Aufstellung der Liste öffentlich ist. Beginn ist am Dienstag, 26. November, ab 19.30 Uhr im Gasthof Terofal.

An seinen Steckenpferden „Bürgerbeteiligung und Transparenz“ hält der vierfache Familienvater fest. In den vergangenen beiden Jahren hat er eine Software für Kommunen mitentwickelt und so die Prozesse in Verwaltungen deutschlandweit kennengelernt. Der Job sei es auch gewesen, weshalb er bei der einen oder anderen Gemeinderatssitzung gefehlt habe. Spätestens seit er seine Kandidatur bekannt gemacht hat, ist er wieder aktiver, brachte wiederholt Anträge ein (wir berichteten). Als nächstes strebt er an, dass der Gemeinderat einen Bürgerentscheid über die Frage beschließt, ob und wo in Neuhaus ein Supermarkt entstehen soll (siehe rechts). „Wir können da nicht über den Bürger hinweg gehen.“ Die Verkehrsproblematik ist ein anderer Schwerpunkt, um den sich Dürr kümmern möchte. Viel Stoff für den Wahlkampf.

Wie sieht‘s in den anderen Gemeinden aus? Den Überblick finden Sie hier.

In dem hat Dürr wegen der rechtlichen Fragen ein paar Wochen verloren. Auch die Neuaufsetzung der PWG-Homepage gilt es zu erledigen. Auf der ist noch Gabi Scherer als Vorsitzende geführt, tatsächlich steht Dürr selbst seit vergangenem Jahr an der Spitze. Nach dem Rückzug des alten Webmasters habe sich schlichtweg niemand gefunden, sagt er.

Als Freie Wähler Gemeinschaft fühlen sich die Schlierseer übrigens nicht der Partei verpflichtet, die in landespolitischer Verantwortung steht. Unabhängigkeit sei ihm wichtig, so Dürr. Zwischenzeitlich habe er sogar überlegt, auch unabhängig von der PWG zu kandidieren.

Der Amtsinhaber ist ebenfalls schon nominiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leser helfen Lesern: Diesen Organisationen helfen wir 2019
2019 hilft „Leser helfen Lesern“ vier Organisationen: Dem BRK-Kreisverband, den Sternenkindern Miesbach-Otterfing, der Tagespflege Gmund und den Ersthelfern Bayrischzell.
Leser helfen Lesern: Diesen Organisationen helfen wir 2019
Kindesentführung: Fahnder schnappen kriminelle Mutter am Irschenberger McDonald‘s
Sie hatte ihre Kinder entgegen einer gerichtlichen Anordnung mitgenommen. Der Fall von Kindesentziehung endete nun am Irschenberg. Hinter Gitter landete aber jemand …
Kindesentführung: Fahnder schnappen kriminelle Mutter am Irschenberger McDonald‘s
Unfallflucht am Christkindlmarkt Hausham
500 Euro Schaden beklagt eine 39-jährige Schlierseerin, die am Sonntag ihren Wagen unweit des Christkindlmarktes in Hausham abgestellt hatte. Die Polizei sucht Zeugen.
Unfallflucht am Christkindlmarkt Hausham
Rettungswache Aurach: Schlüsselfertig bis Oktober 2020
Ein schlüsselfertiges Haus bis Ende Oktober 2020: Dieses sportliche Ziel verfolgt die Gemeinde Fischbachau in Bezug auf den Neubau der Rettungswache in Aurach.
Rettungswache Aurach: Schlüsselfertig bis Oktober 2020

Kommentare