Bergretter aus Schliersee, Bayerischzell und Brannenburg

Mit Turnschuhen auf die Auerspitz: Paar aus Sachsen in Bergnot

Ohne geeignete Ausrüstung auf den Berg: Ein Paar aus Sachsen hat sich vom guten Wetter im Tal täuschen lassen und ist bei einer Bergwanderung in große Not geraten. 16 Bergretter holten die beiden wieder nach unten.

Schliersee/Spitzingsee - Die ersten wärmeren Tage nach dem Wintereinbruch nutzte ein Paar aus Sachsen gleich zu einer Bergtour. Die endete aber beinahe dramatisch. Denn die beiden 30-Jährigen waren am Dienstagvormittag vom Spitzingsee aus über den Pfanngraben Richtung Rotwand/Auerspitz aufgestiegen und wären ohne die Hilfe der Bergwacht wohl nicht mehr heruntergekommen.

Ab der Kümpfl-Alm musste das Paar durch 50 Zentimeter nassen Tiefschnee – und das ohne geeignete Kleidung. „Turnschuhe und leichte Wanderkleidung waren gänzlich ungeeignet“, sagt Marcus Taubenberger von der Bergwacht Schliersee. Nach der Tortur bis zur Auerspitz waren sie völlig erschöpft und das Schuhwerk durchnässt. Nachdem es dann auch noch zu schneien begann, schafften sie den Abstieg nur bis zu den Kümpfl-Almen. Sie suchten Unterschlupf und alarmierten gegen 17.30 Uhr die Rettungsleitstelle.

Die Bergwacht Schliersee koordinierte den Einsatz und konnte per Handyortung den ungefähren Standort feststellen. Mit einem Ski-Doo und einem wintertauglichen ATV (Quad mit Antriebsketten) rückten insgesamt 16 Bergretter aus Schliersee, Bayerischzell und Brannenburg bis kurz vor die Wildfeld-Alm aus. Gegen 19.30 Uhr trafen sie bei den restlos erschöpften und unterkühlten Wanderern ein. Da sich die Frau kaum auf den Beinen halten konnte, wurde sie mit dem Schneefahrzeug geborgen, der Mann schaffte es mit Unterstützung bis zur Rotwandstraße.

Taubenberger appelliert, sich nicht von Tulpen im Tal täuschen zu lassen: „Wintertaugliche Bergausrüstung und eine Stirnlampe gehören in den kommenden Tagen in jeden Rucksack.“

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Personen bei Verkehrsunfall bei Miesbach verletzt
Leicht verletzt mussten zwei Autofahrer und ein Beifahrer am Wochenende ins Krankenhaus gebracht werden. Ein VW und ein Mercedes waren auf der B472 zusammengekracht.
Drei Personen bei Verkehrsunfall bei Miesbach verletzt
Landkreis-Tabelle: Hier steigen die Grundstückspreise besonders schnell
Die Grundstückspreise im Landkreis steigen weiter – immer höher und immer schneller. Die neuen Bodenrichtwerte sprechen eine deutliche Sprache. Die Bürgermeister sind …
Landkreis-Tabelle: Hier steigen die Grundstückspreise besonders schnell
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt
Die Sache mit Adelstiteln ist kompliziert. Die Weitergabe ist manchmal intransparent. Genau deswegen hat der AfD-Direktkandidat Constantin Leopold Prinz von Anhalt nun …
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt
Radwegebau: 2019 Lückenschluss von Hundham nach Wörnsmühl? 
2019 könnten nördlich von Hundham zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: zum einen die Entschärfung eines Unfallschwerpunkts, zum anderen die Fortsetzung des …
Radwegebau: 2019 Lückenschluss von Hundham nach Wörnsmühl? 

Kommentare