+
Mit den Mountaincarts geht's rasant vom Stümpfling ins Tal. Auch nicht ungefährlich.

Nutzer scheuen oft kein Risiko

Mountaincarts: Betreiber bucht extra Haftpflicht

Spitzingsee - Es ist die neueste Sommerattraktion der Alpenbahnen - und auch sie ist alles andere als ungefährlich. Der Betreiber hat eine Versicherung abgeschlossen.

Anlässlich des schmerzhaften Rodelausflugs am Schliersberg haben wir beim großen Nachbarn am Stümpfling nachgefragt. Auch hier ist der Rausch der Geschwindigkeit ist verlockend. Wer bremst schon gerne, wenn er mit einem Go-Kart-ähnlichen Dreirad ins Tal brettert? Den Kopf ausschalten sollte dabei aber niemand, warnt Peter Lorenz, Geschäftsführer der Alpenbahnen Spitzingsee. Seit diesem Sommer verleiht das Unternehmen am Stümpfling die sogenannten Mountaincarts. Vor dem Start weisen Mitarbeiter jeden Fahrer auf die Sicherheitsvorschriften wie die Helmpflicht sowie mögliche Gefahren hin. 

Wer losfahren möchte, muss die Einweisung schriftlich bestätigen. Trotz allem beobachtet Lorenz eine ungute Tendenz: „Die Risikobereitschaft der Leute wird immer höher. Wenn aber was passiert, suchen sie die Schuld woanders.“ Ernsthafte Vorfälle habe es bislang noch nicht gegeben. Trotzdem haben die Alpenbahnen eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen.  

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr verhindert Umweltschaden am Spitzingsee
Der Ford ist hin, doch es hätte schlimmer kommen können. Die Schlierseer Feuerwehren hatten am Samstag lange damit zu tun, eine Schädigung der Umwelt zu verhindern. 
Feuerwehr verhindert Umweltschaden am Spitzingsee
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
106 Jahre nach seiner Schließung im Jahr 1911 ist das Miesbacher Bergwerk wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Vergangene Woche hat die Immobilien Freistaat Bayern …
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
Erneut Grabstätte verwüstet
Auf dem Miesbacher Friedhof hat ein unbekannter Täter erneut eine Grabstätte verwüstet.
Erneut Grabstätte verwüstet
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie

Kommentare