+
Ist plötzlich wieder schützenswert: Das Seegrundstück, auf dem Sixtus bauen wollte.

4000 Quadratmeter am Schliersee

Nach Sixtus-Entscheid: Grundstück am See wird wieder Schutzgebiet

  • schließen

Schliersee - So schnell kann‘s gehen: Das Landschaftsschutzgebiet im Landkreis ist am Mittwoch wieder um 4000 Quadratmeter gewachsen. Grund ist der Ausgang des Bürgerentscheids in Schliersee.

Der Kreistag hat die Herausnahme eines rund 4000 Quadratmeter großen Areals an der Schlierseer Seestraße aus dem Landschaftsschutzgebiet rückgängig gemacht. Die Entscheidung fiel am Mittwochnachmittag in der Sitzung ohne weitere Diskussion. Letztlich war es nur eine Formsache. Nach dem Bürgerentscheid im Oktober in Schliersee, bei dem die Mehrheit der Bevölkerung eine Ansiedlung der Firma Sixtus an dieser Stelle abgelehnt hatte, war die Herausnahme hinfällig geworden. Der Kreistag hatte den Vollzug seines Beschlusses vom Mai dieses Jahres von der Entscheidung der Schlierseer Bürger abhängig gemacht.

sh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
106 Jahre nach seiner Schließung im Jahr 1911 ist das Miesbacher Bergwerk wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Vergangene Woche hat die Immobilien Freistaat Bayern …
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
Erneut Grabstätte verwüstet
Auf dem Miesbacher Friedhof hat ein unbekannter Täter erneut eine Grabstätte verwüstet.
Erneut Grabstätte verwüstet
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein

Kommentare