+
Dick qualmt es aus den Türen des Lagerhauses. Noch steht nicht genau fest, was da eigentlich passiert ist.

Bisher 60.000 Euro Schaden

Nächtliches Inferno: Schlierseer Lagerhaus steht in Flammen

  • schließen

Schliersee - Gegen 0.30 Uhr musste die Feuerwehr Schliersee zu einem Großeinsatz ausrücken. Die Parzelle eines Lagerhauses brannte - das Feuer breitete sich aus. 

Die Feuerwehr Schliersee kämpfte bis in die Morgenstunden des Mittwochs mit dem Brand und dessen Folgen. Nach ersten Schätzungen geht die Polizei von rund 60.000 Euro Schaden aus. Das Feuer entstand aus bisher unbekannten Gründen in einer Parzelle eines mehrteiligen Lagerhauses für die umliegenden Wohnhäuser - und breitete sich auf die Nachbarparzellen aus. Je nachdem, was sich in den Räumen befand, kann sich die Schadenssumme also noch ändern.

Lagerschuppen steht in Flammen - 60.000 Euro Schaden - die Bilder

Die Kriminalpolizei Miesbach hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So wird künftig auf dem Habererplatz in Miesbach geparkt
Geplant, aufgemalt – und bald wird abkassiert. Die Linien für die Parkflächen am Habererplatz in Miesbach sind gezogen. In Kürze folgt der Parkscheinautomat.
So wird künftig auf dem Habererplatz in Miesbach geparkt
Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Sie suchten nur einen sicheren Landeplatz - einem Turmfalken kostete das das Leben, ein anderer kämpft ums Überleben. Eigentlich dürfte so etwas gar nicht mehr passieren:
Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Wahlwerbung: So unterschiedlich sind die Bestimmungen in den Gemeinden
Kandidaten-Dschungel in Otterfing, Plakatwände in Holzkirchen: Gut vier Wochen vor der Wahl haben die Spitzenkandidaten ihre Plätze eingenommen - Martin Schulz und …
Wahlwerbung: So unterschiedlich sind die Bestimmungen in den Gemeinden
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren
Eine Familie aus Frankreich reiste mit dem Auto von der Türkei durch Deutschland heim. Dort gab‘s einen teuren Halt, weil sie gefährliche und geschützte Tierchen dabei …
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren

Kommentare