+
Bummeln auf der Bundesstraße: Bei ihrem Straßenfest will sich Schliersee als entschleunigte Gemeinde präsentieren.

Wiederauflage nach drei Jahren Pause

500 Meter Party auf der B 307: Programm für Schlierseer Straßenfest steht

  • schließen

Es wird die längste Party in Schliersee: Nach drei Jahren Pause steigt am 29. Juni die Neuauflage des Schlierseer Straßenfest. 500 Meter Bundesstraße werden gesperrt.

Schliersee – Die Bundesstraße ist breit, der zeitliche Korridor schmal. Genau 16 Stunden bleiben den Organisatoren für das dritte Schlierseer Straßenfest am Samstag, 29. Juni, auf der B 307 im Herzen der Marktgemeinde. Dementsprechend straff ist alles getaktet. Aufbau von 7 bis 14 Uhr, Feiern von 14 bis 22 Uhr – und dann ein Turbo-Abbau innerhalb von nur einer Stunde. „Um 23 Uhr muss die Straße wieder frei sein“, sagt Erich Meidert, Vorsitzender des Bunds der Selbstständigen (BdS) Schliersee und Mitglied im fünfköpfigen Organisationsteam.

500 Meter der sonst viel befahrenen Bundesstraße gehören am besagten Samstag den Feierlustigen. Statt erdrückender Abgase hängt dann der verlockende Duft von Gegrilltem, Steckerlfisch oder Zuckerwatte in der Luft. Statt einer Blechlawine schiebt sich eine entspannte und bunte Schlange an Feierlustigen über den Asphalt. Und statt störenden Motorengeräuschen schallen wohlklingende musikalische Klänge zwischen den Häusern in Schliersees Zentrum.

40 Stände beim Schlierseer Straßenfest

Rund 40 Stände mit Essen, Getränken oder Kunsthandwerk warten auf die Gäste. Mit „tausenden feierwütigen Schlierseern samt Besuchern aus Nah und Fern“ rechnen die Veranstalter. Der Schwerpunkt des Angebots liegt klar auf der Kulinarik. Und da ist für jeden Geschmack etwas geboten. Von frischem Fisch zu Prosecco und Champagner für den feineren Gaumen bis hin zum Ochsen am Spieß zu Bier und Spezi für den deftigeren Geschmack. Wer sich schon am Nachmittag auf den Bummel über die Bundesstraße macht, kann sich auch mit Kaffee und Kuchen stärken für einen langen Festabend.

Lesen Sie auch: Dritte Runde, Versuch zwei: Schlierseer Straßenfest soll heuer stattfinden

Dazu ist auch einiges für Augen und Ohren geboten. Nicht weniger als das „Traumprogramm einer entschleunigten Gemeinde“ versprechen die Veranstalter des BdS. Ob Plattler, Goaßlschnalzer, Musikschule, Straßenmusiker, Tanzgarden, Cross-Over-Team oder ein Holz-Motorsägen-Schnitzer: Die Unterhaltung wechselt alle halbe Stunde. Nicht fehlen darf natürlich die Schlierseer Blasmusik unter der Leitung von Wolfgang Mundel. Und während die Eltern in den Genüssen schwelgen, können sich die Kinder in einem spannenden Spieleprogramm austoben – mitten auf der Bundesstraße.

Neuauflage des Schlierseer Straßenfest nach drei Jahren Pause

Meidert verschweigt nicht, dass das Straßenfest für den BdS nach drei Jahren Pause eine sportliche Herausforderung wird. 20 Mal habe sich das Organisationsteam bislang getroffen, die beiden internen Infoveranstaltungen für alle Beteiligten seien gut besucht gewesen. Kein Wunder, müssen sich doch auch alle Standbetreiber auf die besondere Logistik mit den kurzen Auf- und Abbauzeiten einstellen. Dennoch würden alle voller Eifer mitziehen, schwärmt Meidert. Einzig zur eigentlich geplanten Ausstellung zum Jubiläum 100 Jahre Markt Schliersee sei wenig Input gekommen. Deshalb habe man dazu entschlossen, diesen Punkt von der Liste gestrichen.

Lesen Sie auch: Wegen eines Gemeinderats: Schlierseer sagen Straßenfest ab

Langeweile ist aber keinesfalls zu befürchten. „Wir sind alle unter Hochspannung“, gesteht der BdS-Vorsitzende. „Das wird schon ein Abenteuer.“ Auf eine „gute Anbindung nach oben“ hofft Meidert in Sachen Wetter. Es gibt mit Sonntag, 30. Juni, zwar einen Ausweichtermin, bei einer längeren Regenlage würde der aber nicht viel bringen. Der BdS-Chef bleibt optimistisch: „Now or never“ (jetzt oder nie), zitiert Meidert Elvis Presley. Und schickt noch eine Weisheit von Karl Valentin hinterher: „Wenn’s regnet, dann freuen wir uns, weil wenn wir uns nicht freuen, regnet es auch.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau (32) bei Krampuslauf geschlagen: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Tanja D. aus Miesbach wollte eigentlich nur mit einer Freundin einen Glühwein auf dem Tölzer Weihnachtsmarkt trinken gehen. Plötzlich sank sie auf die Knie mit einem …
Frau (32) bei Krampuslauf geschlagen: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Kurios weihnachtlich: Lüttichau und Grobmeier begeistern Schliersee
Eigenwillige Texte, eigenwillige musikalische Untermalung: So brachten Helmfried von Lüttichau und Heinz Grobmeier die Schlierseer in wahre Weihnachtsstimmung.
Kurios weihnachtlich: Lüttichau und Grobmeier begeistern Schliersee
Miesbach sagt „Oui“ zu Marseillan: Stadtrat stimmt für Partnerschaft
Miesbach wird international. Der Stadtrat hat nun mit großer Mehrheit einer kommunalen Partnerschaft mit der französischen Stadt Marseillan zugestimmt. 
Miesbach sagt „Oui“ zu Marseillan: Stadtrat stimmt für Partnerschaft
Leser helfen Lesern: Diesen Organisationen helfen wir 2019
2019 hilft „Leser helfen Lesern“ vier Organisationen: Dem BRK-Kreisverband, den Sternenkindern Miesbach-Otterfing, der Tagespflege Gmund und den Ersthelfern Bayrischzell.
Leser helfen Lesern: Diesen Organisationen helfen wir 2019

Kommentare