+
Opfer von Brandstiftung: das Wasmeier-Museum in Schliersee.

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Unbekannter versucht Holzbau im Wasmeier-Freilichtmuseum anzuzünden

Feuer im Wasmeier-Museum: Der Brandstifter war gut vorbereitet. Mit Kartons und Holzscheiten bewaffnet verschaffte er sich mit Gewalt Zutritt zum Museumsgelände - und zündete ein Holzhaus an.

Neuhaus - Die Polizei Miesbach berichtet: In der Nacht vom auf Dienstag versuchte ein Unbekannter das Holztipi im Freilichtmuseum anzuzünden. Hierfür näherte er sich durch ein angrenzendes Feld an den Holzzaun des Museumsgeländes an. Von diesem riss er zwei Zaunlatten ab um sich Zutritt zu verschaffen und legte mit Hilfe von Kartons und Holzscheiten Feuer am Holztipi. 

Glücklicherweise griff das Feuer nicht auf das gesamte Tipi über, sodass nur einige der Holzstämme beschädigt wurden. Der Sachschaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Täter geben können oder Verdächtiges bemerken, sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Miesbach unter der Telefonnummer 08025/2990 melden.

mmtz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streit im Spinnradl eskaliert völlig -  Haushamer (20) vor Gericht
Nach der Weihnachtsfeier noch auf ein Bier ins Spinnradl und dann nach Hause. Das war der Plan eines Haushamers mit zwei Arbeitskollegen im Dezember 2017. Doch es sollte …
Streit im Spinnradl eskaliert völlig -  Haushamer (20) vor Gericht
Integratives Sportfest: Ein positives Erlebnis für alle Beteiligten
Schon von Weitem waren am Samstag neben Ball- und Bolzgeräuschen auch Anfeuerungsrufe und jubelnde Kinderstimmen an der zentralen Sportanlage in Hausham zu hören.
Integratives Sportfest: Ein positives Erlebnis für alle Beteiligten
Feuerwehr muss wieder stundenlang Retten: Kühe stürzen in zehn Meter tiefe Felsspalte
Zum dritten Mal innerhalb von vier Tagen ist die Feuerwehr Schliersee zu einer Kuhrettung ausgerückt. Am Sonntag steckte zwei Tiere in einer zehn Meter tiefen Felsspalte …
Feuerwehr muss wieder stundenlang Retten: Kühe stürzen in zehn Meter tiefe Felsspalte
Nach Party: Fischbachauer will mit Freundin (17) betrunken heimfahren - und kommt nie an
Ein Fischbachauer (21) hat sich nach einer Party mit über 1,5 Promille ins Auto gesetzt. Angeschnallt ist er nicht. Auf dem Beifahrersitz: Seine 17-jährige Freundin. Sie …
Nach Party: Fischbachauer will mit Freundin (17) betrunken heimfahren - und kommt nie an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.