Polizei hat nun eine Bitte an die Opfer

Exhibitionist belästigt wieder Frauen am Schliersee

Schliersee - Er war schon wieder unterwegs: Am Sonntag sahen sich junge Frauen im Gemeindebereich Schliersee erneut einem Exhibitionisten ausgesetzt, der dort immer wieder auftaucht. Jetzt hat die Polizei eine Bitte an zukünftige Zeugen.

Wie die Polizei Miesbach mitteilt, tauchte der Exhibitionist drei Mal am Sonntag vor Frauen auf und onanierte. Zum ersten Mal fiel er am Vormittag gegen 10.25 Uhr im nördlichen Bereich des Schliersees zwischen dem Campingplatz in Freudenberg und den Fußballplätzen auf. Dort onanierte er vor einer 29-Jährigen aus Oberschleißheim.

Gegen 12.15 Uhr zeigte er zwei Münchnerinnen (27 und 29) am Spitzingsee im Bereich des Kurvenlift-Parkplatzes sein Geschlechtsteil. Gegen 15.40 Uhr dann onanierte er vor einer 19-jährigen Miesbacherin am südlichen Seeende des Schliersees.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich in allen drei Fällen um den gleichen Täter handelt. Die Frauen haben ihn folgendermaßen beschrieben: ca. 45 bis 50 Jahre alt, rund 180 cm groß, schlank, kurze, dunkle bzw. graue Haare, insgesamt westeuropäisches Aussehen. Er trägt immer Sportkleidung und tritt entweder als Jogger oder als Radler auf. Vermutlich handelt es sich bei dem Exhibitionisten um denselben Täter, der schon im August 2015 und zuletzt in der vergangenen Woche am Schliersee nackt und onanierend unterwegs war.

Die Polizei bittet erneut Zeugen der Taten, sich unter 08025/2990 zu melden. Am Sonntag herrschte reger Ausflugsbetrieb am Schliersee. Der Mann müsste also aufgefallen sein. Außerdem wenden sich die Beamten an Frauen, die dem Mann in Zukunft begegnen könnten. Falls es möglich ist und die Frauen sich dadurch nicht in Gefahr bringen, sollen sie versuchen, ein Handyfoto von dem Mann zu machen.

sta

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kramersteig: Anwohner müssen durch Trick weniger zahlen
Der Hundhamer Kiesweg „Kramersteig“ soll erschlossen werden. Das müssten eigentlich die Anwohner aus eigener Tasche zahlen. Die Gemeinde übernimmt aber trotzdem den …
Kramersteig: Anwohner müssen durch Trick weniger zahlen
Abkühlung gefällig? Alle Badeplätze im Landkreis auf einen Blick
Heiße Tage gab es bereits, die erste Hitzewelle steht noch aus. Damit Sie - wenn es soweit ist - Abkühlung finden, haben wir hier sämtliche Bäder im Landkreis …
Abkühlung gefällig? Alle Badeplätze im Landkreis auf einen Blick
Hundekot: Gemeinde will Hundehalter mit Fuchsbandwurm schrecken
Fischbachau will mit Furcht schaffen, was mit freundlichen Bitten nicht geklappt hat: Der Fuchsbandwurm soll Hundehalter zum Gehorsam zwingen. Und es ist noch mehr …
Hundekot: Gemeinde will Hundehalter mit Fuchsbandwurm schrecken
Beim Trachten-Gaufest hat es bei Lena und Marinus Köck gefunkt
Eine seltene Feier: Lena und Marinus Köck aus Fischbachau sind seit 65 Jahren verheiratet und feiern Eiserne Hochzeit. Sie lernten sich beim Trachten-Gaufest in …
Beim Trachten-Gaufest hat es bei Lena und Marinus Köck gefunkt

Kommentare