Schlierseer Gartenzauber
+
Vergangenes Jahr verschoben, heuer auch: der Gartenzauber in Schliersee (Archivbild).

Zu viel Unsicherheit wegen Corona

Schliersee: Pfingstfest und Gartenzauber abgesagt

Schliersee – Die Veranstaltungs-Saison in Schliersee ist noch in relativ weiter Ferne, da sind schon die ersten prominenten Ausfälle zu verzeichnen. Pfingstfest und Gartenzauber fallen der Corona-Pandemie zum Opfer. Was den weiteren Jahresplan betrifft, wollen sie in Schliersee flexibel sein.

Die Entscheidung fiel vergangene Woche, und „sie tut uns in der Seele weh“. Das sagt Thomas Huber über die Absage des Pfingstfests in Schliersee. Auch die Eishockey-Abteilung im TSV Schliersee, deren Vorsitzender Huber ist, sah angesicht der unklaren Zukunft hinsichtlich der Corona-Einschränkungen keine andere Möglichkeit, als die traditionelle Vier-Tages-Veranstaltung auf dem Waldfestplatz abzublasen. Identisch waren der Musikzug Holzkirchen mit dem Frühlingsfest und die DJK Darching mit ihrem Pfingstfest verfahren (wir berichteten).

Nur 300 Menschen in 1000-Personen-Festzelt? Nicht wirtschaftlich

„In der aktuellen Phase glaube ich nicht, dass wir die Gegebenheiten bekommen werden, die wir brauchen“, sagt Huber. 1000 Menschen passen ins Festzelt, es nur mit 300 bestücken zu dürfen, ergebe betriebswirtschaftlich keinen Sinn. Und Verluste einzufahren, verbietet sich für den Verein

Mit den Vorbereitungen seien die Eishakler schon sehr weit gewesen, berichtet der Vorsitzende. „Alle Bands waren schon gebucht.“ Den Musikern hat der TSV nun absagen müssen, und allen anderen Geschäftspartnern auch. Der Landkreis wird das Pfingstwochenende folglich ohne seine beiden großen Feste auskommen müssen – ein zweites Mal.

Absage trifft Eishakler „sehr hart“

„Das trifft uns schon sehr hart“, sagt Huber. Das Pfingstfest ist eine der Haupteinnahmequellen der Sparte, 50 Frauen und Männer helfen mit, der Aufbau beginnt circa zwei Wochen vor dem „Ozapft is“. Huber sagt: „Wir hoffen nun, dass das Seefest stattfinden kann.“ Dort sind die Eishakler mit einem großen Stand vertreten, verkaufen Grillspezialitäten, Wein und Bier. Die Einnahmen benötigen die Sportler, um den Trainings- und Spielbetrieb zu finanzieren. Hallenzeiten wollen bezahlt sein, ebenso Schiedsrichter und Fahrten zu Auswärtsspielen. Vergangenes Jahr waren beide Feste ausgefallen, was ein tiefes Loch in die Abteilungs-Schatulle riss. Die Gemeinde half mit einem Darlehen aus. „Von der Politik kommt nicht viel für die Vereine“, sagt Huber.  

TSV-Sparte denkt über Alternative im Herbst nach

Hinter Pfingsten haben die Eishakler einen Haken gemacht, haben aber eine Alternative später im Jahr im Kopf. „Vielleicht ein Weinfest“, denkt Huber laut nach. Irgendetwas, was sich kurzfristiger für ein schönes Wochenende organisieren lässt und am besten unter freiem Himmel stattfinden kann.

Gartenzauber mit bis zu 10 000 Besuchern erscheint Verantwortlichen nicht möglich

Auf die frische Luft setzt momentan auch Gäste-Info-Leiter Mathias Schrön. Geführte Touren-Angebote für Radler, Läufer und Wanderer hat er in der Schublade. Er kann sie herausziehen, sobald entsprechende Lockerungen für den Tourismusbereich kommen. Was hingegen just diese Woche abgesagt wurde, ist der Gartenzauber. „Wir haben uns entschlossen, ihn abermals zu verschieben, dafür wird er 2022 einen Tag länger“, so Schrön. Termin: 26. bis 29. Mai. Der Glaube daran, heuer Ende Mai 5000 bis 10 000 Gäste zu einer Schau nach Schliersee locken zu dürfen, fehlte den Verantwortlichen. Mit den Vorbereitungen, die jetzt richtig hätten anlaufen sollen, habe man also gar nicht erst begonnen.

Seefeste könnten „relativ kurzfristig“ organisiert werden

Auch Schrön hofft auf die Seefeste am Schliersee und Spitzingsee. „Relativ kurzfristig“, in weniger als vier Wochen, könne man diese auf die Beine stellen. „Da brauch ich kein Marketing zu machen“, sagt Schrön. Und die Partner, vor allem die Vereine, seien flexibel. Zentrale Bedeutung über Wohl oder Wehe der Seefest werde der Entscheidung zukommen, ob heuer das Münchner Oktoberfest stattfinden kann. Eine Entscheidung hierzu könnte sich bis Juni hinziehen. Das Schlierseer Seefest findet immer am letzten Juli-Wochenende statt. Schrön ist derweil skeptisch, ob die Wiesn heuer grünes Licht bekommt.

Lesen Sie auch: Frühlingsfest in Holzkirchen und Pfingstfest in Darching fallen aus

und Seefeste und Veranstaltungen am Tegernsee: Weiteres Vorgehen hängt von politischer Entscheidung ab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare