1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Schliersee

Mountainbiker tot nach Unfall am Schliersee - selbst ein Arzt in der Nähe ist machtlos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Giebel

Kommentare

Tödlicher Unfall: Ein Moutainbiker prallt auf der Abfahrt vom Rohnsberg gegen einen Baum. (Symbolfoto)
Tödlicher Unfall: Ein Moutainbiker prallt auf der Abfahrt vom Rohnsberg gegen einen Baum. (Symbolfoto) © picture alliance/dpa / Hauke-Christian Dittrich

Ein tödlicher Unfall hat sich auf dem Rohnberg ereignet. Auf der Abfahrt von der Erhebung am Schliersee verlor ein Moutainbiker die Kontrolle und prallte gegen einen Baum.

Rohnberg/Schliersee - Tödlich endete ein Ausflug auf den 1264 Meter hohen Rohnberg am Schliersee für einen 39-Jährigen. Der Mann hatte am Freitag gegen 16 Uhr auf einem Feldweg etwa 100 Meter unterhalb des Berggipfels bei der Abfahrt die Kontrolle über sein Mountainbike verloren. Schließlich prallte er gegen einen Baum am Wegrand und starb noch am Unfallort. An der Unglücksstelle weist die Strecke ein stärkeres Gefälle auf.

Tödlicher Unfall am Schliersee: Anwesender Arzt kann gestürztem Moutainbiker nicht helfen

Zufällig wanderte ein Arzt durch das gleiche Gebiet und wurde auf den Schlierseer aufmerksam. Umgehend leitete der Mediziner lebensrettende Maßnahmen ein. Doch für den Mountainbiker kam jede Hilfe zu spät.

Auch die Bergwacht Schliersee sowie dessen Kriseninterventionsteam wurden zum Unfallort gerufen. Außerdem war die ADAC mit einer Hubschrauberbesatzung im Einsatz.

Mountainbike-Unfall am Schliersee: Rohnberg lockt mit Alm und Sommerrodelbahn

Der Rohnberg befindet sich nordöstlich vom Schliersee und gilt als beliebtes Ausflugsziel für Wanderer. Er wird auch Schliersberg genannt und bietet Einkehrmöglichkeiten wie die Schliersbergalm, die ganzjährig geöffnet ist. Unter anderem lockt auch eine Sommerrodelbahn.

Eine junge Frau feierte das Lockdown-Ende zu überschwänglich und stürzte bei einer Foto-Aufnahme in den Tod. Wie Merkur.de* berichtet, fuhr ein Lkw in Peißenberg in ein Haus - die Ursache für den Unfall scheint klar. Zu einem schweren Unfall kam es dem Portal zufolge in Erding, als ein Kleintransporter einen Radfahrer erfasste.

Ebenfalls auf Merkur.de* findet sich ein Bericht über einen Radunfall mit Todesfolge in einem illegalen Bike-Parcours - nach dem Unglück erhebt ein Jäger schwere Vorwürfe. In Pähl überholte ein Rennradfahrer ein Radler-Ehepaar so gefährlich, dass die Frau schwer stürzte. Bereits zuvor hatte es dem Portal zufolge mehrere solcher Unfälle gegeben - die Anzahl sei um 30 Prozent gestiegen.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

mg

Auch interessant

Kommentare