+
Blühende Vorfreude: (v.l.) Gemeindegärtner Reiner Pertl, Event-Managerin Marion Riedl, Maria Jost-Simbeck, Vertreterin des Kreisverbands der Gartler, und Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer.

Neue Messe findet im Juni erstmals statt

Schlierseer Gartenzauber feiert Premiere

Schliersee - Garten- und Naturliebhaber können sich freuen: Im Juni findet erstmals der Schlierseer Gartenzauber statt. Eine Messe, bei der sich alles um das Thema Pflanzen, Blühen und Gestalten dreht.

Wenn der Winter seine letzten Schneeflocken vom Himmel geworfen hat, die Wiesen und Wälder langsam wieder grün werden und die ersten Blumen zu blühen beginnen, stehen viele Menschen schon in den Startlöchern, um ihren Garten auf Vordermann zu bringen. Für all jene Hobbygärtner und Naturfreunde haben sich die Gemeinde Schliersee und 14 Gartenbauvereine des Landkreises gemeinsam den „Schlierseer Gartenzauber“ ausgedacht. Von Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. Juni, findet die Gartenausstellung – Schirmherr ist Landrat Wolfgang Rzehak – im Schlierseer Kurpark und in der Vitalwelt statt – mit der idyllischen Bergkulisse im Hintergrund. 

Eine einmalige Kulisse, findet Schlierseer Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer, zumal auch das Konzept bodenständig und naturverbunden bleibt. „Bei dieser Veranstaltung steht in keinster Weise das kommerzielle, sondern nur das gärtnerische Interesse im Mittelpunkt“, sagte er bei der Präsentation des Gartenzaubers in der Vitalwelt. Staubwedel und weiteren Krimskrams wird man in Schliersee vergeblich suchen. Dafür werden 50 Aussteller – mindestens – ebenso viele Facetten den Gartelns abdecken. „Jeder Stand wird unterschiedlich sein“, verspricht Schnitzenbaumer. 

Vom Blumen- und Gartenmöbelverkauf über eine Baumschule bis hin zu einer Kreativ-Werkstatt wird alles vorhanden sein. Auch das Landratsamt und der Haupt-Unterstützer des Projekts, der Landesbund für Vogelschutz, gehen mit einer Ausstellung an den Start. Und schon die ganz Kleinen sollen an das Thema Garten herangeführt werden. Sie haben unter anderem die Möglichkeit, Blumentöpfe zu verzieren und anschließend zu bepflanzen. 

Mit einer Besonderheit kann der Schlierseer Gartenzaubers obendrein aufwarten Der Premium-Partner, das Markus Wasmeier Freilichtmuseum in Neuhaus, wird einen altbayerischen Bauerngarten im Kurpark anlegen. Der bleibt der Gemeinde auch nach der Gartenmesse als Themenpark erhalten – dies als Ergänzung zum geplanten Dorfanger auf der Pfarrwiese (wir berichteten). Ein Projekt, über das Gäste-Info-Leiter Mathias Schrön zuletzt im Hauptausschuss sagte: „Wir legen los, sobald die Genehmigungen vorliegen.“ Die Umsetzung gestalte sich aber „nicht ganz leicht“. 

Jetzt aber erst mal der Gartenzauber. Die Inspiration dazu brachte Gemeinde-Gärtner Reiner Pertl aus England mit. Genauer gesagt von der Chelsea Flower Show in London. „Das ist eine Gartenschau, bei der die berühmtesten Garten-Architekten der Welt ausstellen“, erklärte Pertl. Die 160 000 Karten zu immens hohen Preisen würden innerhalb von nur wenigen Stunden verkauft. Gut, damit kann sich Schliersee nicht messen, aber London hat eben auch kein Bergpanorama. 

Vor diese Kulisse wird sich als Schmankerl auch die Friseur-Innung präsentieren und Mädchen mit verrückten Frisuren über die Messe schicken – das einzige vielleicht nicht gänzlich botanische Thema beim Gartenzauber. Aber da darf man nicht kleinlich sein, denn, so Riedl: „Es zieht wirklich der ganze Ort an einem Strang.“ Und nicht nur der, schließlich sind Gartenbauvereine aus dem ganzen Landkreis vor Ort. Ohne die hätte das Projekt gar nicht auf die Beine gestellt werden können, betont Schnitzenbaumer. Und Riedl bekräftigt: „Die Ausstellung ist eine Bereicherung für den ganzen Landkreis.“

Von Philip Hamm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pünktlich zum Sommer: Neues im Strandbad
Das Schlierseer Strandbad ist gerüstet. Seit Christi Himmelfahrt hat die bei Bade- und Feierabend-Gästen beliebte Einrichtung geöffnet, und so haben die ersten schon die …
Pünktlich zum Sommer: Neues im Strandbad
Bürgerauto in Schliersee: Vorhaben kommt voran
In Schliersee soll es ab Sommer ein Bürgerauto geben. Das können dann die Bürger, aber auch Urlauber nutzen, um kleine Fahrten zu erledigen. Mitorganisator Philippe …
Bürgerauto in Schliersee: Vorhaben kommt voran
Der Tourismus spart sich zurück in die 1990er-Jahre
Statt unsere herrliche Landschaft und Kultur mit Leidenschaft touristisch zu vermarkten, schauen wir zu, wie uns andere überholen – selbst wenn sie nur einen Hügel und …
Der Tourismus spart sich zurück in die 1990er-Jahre
Wie unsere Touristiker mit einer halben Million weniger klarkommen
In diesem Jahr fällt die finanzielle Ausstattung durch den Landkreis für die ATS erstmals um satte 425.000 Euro niedriger aus. Der Vorjahresbericht zeigt, wie viel da …
Wie unsere Touristiker mit einer halben Million weniger klarkommen

Kommentare