Beide Schlierseer waren alkoholisiert

Seefest-Streit: 23-Jähriger schlägt 17-Jährigem Krug ins Gesicht

  • schließen

Ganz so ruhig wie gedacht war‘s dann doch nicht auf dem Schlierseer Seefest. Ein 23-jähriger Schlierseer hat einem 17-Jährigen einen Halbe-Krug ins Gesicht geschlagen.

Schliersee - Wie die Polizei berichtet, kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 1.55 Uhr auf dem Schlierseer Seefest zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden alkoholisierten jungen Schlierseern. Im weiteren Verlauf eskalierte der Streit offenbar. Der 23-Jährige schlug dem 17-Jährigen einen Halbe-Krug ins Gesicht. Der junge Mann erlitt eine Platzwunde auf der Stirn und wurde nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz ins Krankenhaus Agatharied gebracht.

Es blieb nicht der einzige Zwischenfall auf dem Seefest. Es kam auch noch zu einer Sachbeschädigung. Der schwarze 3er-BMW eines 18-jährigen Haushamers wurde an der kompletten rechten Fahrzeugseite zerkratzt. Das Auto war an der Perfallstraße geparkt. Den Schaden beziffert die Polizei auf circa 2000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter 08025/2990 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SPD-Unterbezirk will GroKo-Frage sachlich diskutieren
GroKo oder nicht? Die Antwort geben die Mitglieder der SPD. Die Meinungen in der Partei liegen weit auseinander. Auch im Unterbezirk Miesbach? Wir haben uns umgehört.
SPD-Unterbezirk will GroKo-Frage sachlich diskutieren
„Ich verurteile Carmen nicht mehr“
Nach sieben Jahren nimmt das Freie Landestheater Bayern Georges Bizets Oper „Carmen“ wieder ins Programm. Vor der Premiere im Waitzinger Keller in Miesbach erklärt der …
„Ich verurteile Carmen nicht mehr“
Berufsschulturnhalle fertig saniert: Sportler können wieder trainieren
Zwei Jahre nach dem Auszug der Asylbewerber steht die Miesbacher Berufsschulturnhalle wieder für den Sport zur Verfügung. Die Sanierung hat länger gedauert als gedacht. 
Berufsschulturnhalle fertig saniert: Sportler können wieder trainieren
Nach Rosenmüller-Ausstieg: Auch Crachia verlässt den Nockherberg
Ohne „Rosi“ kein Nockherberg: Nach dem Ausstieg von Regisseur Marcus H. Rosenmüller ist auch die Crachia Hausham nicht mehr beim Singspiel vertreten. Doch die …
Nach Rosenmüller-Ausstieg: Auch Crachia verlässt den Nockherberg

Kommentare