Nach über 100 Delikten

Seilbahn-Einbrecher zu Haftstrafen verurteilt

  • schließen

Über 100 Einbrüche, darunter auch in Schliersberg- und Taubensteinbahn, hat ein albanisches Einbrecher-Quintett verübt - jetzt wurden sie verurteilt. Zum Teil zu mehrjährigen Haftstrafen.  

Schliersee – Die fünf Mitglieder der albanischen Einbrecherbande, die 2016 unter anderem in die Taubensteinbahn am Spitzing und in die Schliersbergbahn eingebrochen sind, wurden jetzt in Innsbruck zu teils mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. 

Ein 37-Jähriger muss nach Auskunft des Polizeipräsidiums Rosenheim für drei Jahre ins Gefängnis, ein 40-Jähriger sogar für vier Jahre. Die Haftstrafen der drei anderen wurden – nach Anrechnung der Untersuchungshaft – in Bewährung umgewandelt. 

Insgesamt gehen mehr als hundert Einbrüche in Tirol und Bayern aufs Konto der Bande. Bei ihren Streifzügen hatten die Täter nicht nur Geld und Wertgegenstände gestohlen, sondern auch großen Schaden angerichtet. Im Dezember 2016 wurden sie gefasst.  

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Weil‘s am Habererplatz kostet, parken plötzlich alle hier
Seit das Parken auf dem Habererplatz in Miesbach kostenpflichtig ist, sind dort viele Stellflächen frei. Zu viele, meinten zuletzt einige Stadträte. Jetzt wurde wieder …
Überraschung: Weil‘s am Habererplatz kostet, parken plötzlich alle hier
Wegen Tieferlegung: Schreiner muss seine Gartenhäuser für immer verstecken
Die Tieferlegung der B 318 geht an den Anliegern nicht spurlos vorüber, auch nicht an Schreiner Anton Rummel. Der muss seine Ausstellungsfläche verlegen – und das …
Wegen Tieferlegung: Schreiner muss seine Gartenhäuser für immer verstecken
Sturmtief Zubin: So lief der Morgen für die Einsatzkräfte
Das Wummern, mit dem Sturmtief Zubin über den Landkreis hinweg zog, ließ Böses erahnen. Welche Folgen sich für Polizeien, Feuerwehren und die BOB ergeben haben, erfahren …
Sturmtief Zubin: So lief der Morgen für die Einsatzkräfte
In der Fischeralm: Investor plant Betreutes Wohnen für Senioren
Für das leerstehende DAK-Erholungsheim an der Fischeralmstraße in Fischbachau bahnt sich eine Lösung an: Ein Investor plant hier eine Wohnanlage für Senioren. Fix ist …
In der Fischeralm: Investor plant Betreutes Wohnen für Senioren

Kommentare