Penzberger (20) erliegt Verletzungen

„Bis er regungslos liegen blieb ...“: Skiunfall am Spitzingsee endet tödlich

Trauer um einen 20-jährigen Penzberger: Er ist an den Folgen eines Skiunfalls im Gebiet Spitzingsee gestorben.  

Bereits am 9. März hatte sich im Skigebiet Spitzingsee, Gemeindebereich Schliersee, ein schwerer Skiunfall ereignet, wie die Polizei am Montagabend mitteilte. 

Das Unfallgeschehen wird wie folgt beschrieben: „Ein 20-jähriger Penzberger befuhr dort gegen 14.20 Uhr die Verbindung vom sog. „Osthang“ in Richtung „Untere Firstalm“. Und weiter: „Am Ende des Ziehweges bog er nach rechts in freies Skigelände ab“, heißt es im Polizeibericht. Nach einem kurzen Steilstück, das einer unübersichtlichen Geländekuppe folgt, fuhr er ungebremst auf einen quer verlaufenden Ziehweg und kam dabei zu Sturz. Nach dem Aufprall rutschte er noch auf der Piste weiter, bis er regungslos liegenblieb.“ 

Beim Sturz hatte er sich schwerste Kopf- und diverse innere Verletzungen zugezogen. Nach Erstbehandlung vor Ort wurde er mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Rechts der Isar zur weiteren Behandlung verbracht. Am Montagnachmittag ist der Penzberger an seinen schweren Verletzungen verstorben.

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Münchner wird beim Wandern vom Blitz getötet
Beim Wandern in den Bayerischen Voralpen ist ein Münchner von einem Blitz getötet worden. Sein Begleiter wird verletzt.
Münchner wird beim Wandern vom Blitz getötet
Motorradfahrer stürzt: Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr im Einsatz
Wieder ein Motorradunfall bei schönem Wetter. Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr sind im Einsatz.
Motorradfahrer stürzt: Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr im Einsatz
Zweijährige büxt von Zuhause aus und geht auf Entdeckungstour durch Hausham
Was macht ein zwei Jahre altes Mädchen in der Früh alleine barfuß auf der Straße? Das fragte sich ein Haushamer und griff ein - zum Glück.
Zweijährige büxt von Zuhause aus und geht auf Entdeckungstour durch Hausham
Zuhause bei „Mamma“: Warum die Gianninis da erfolgreich sind, wo andere gescheitert sind
Wo andere Wirte kein Jahr lang durchhalten würden, sind Concetta und Leonardo Giannini seit fast 30 Jahren erfolgreich: Die Pizzeria Da Leonardo in Miesbach brummt. Hier …
Zuhause bei „Mamma“: Warum die Gianninis da erfolgreich sind, wo andere gescheitert sind

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion