+
Hochklassige Warteschleifenmusik: Die Band Sweet Dudes versüßte den Whisky-Fans das Anstehen für die Jubiläumsflaschen zum zehnjährigen Bestehen von Slyrs in Neuhaus.

Die 300 Flaschen des Zehnjährigen waren im Nu weg

Slyrs feiert Jubiläum - und die Fans stehen Schlange

  • schließen

Wenn es bei Slyrs was zu Feiern gibt, kommen die Gratulanten in Scharen. Auch beim Sommerfest zum zehnjährigen Bestehen der Destillerie in Neuhaus standen die Besucher Schlange. Wegen einer Flasche.

Neuhaus – Wenn es bei Slyrs etwas zu Feiern gibt, kommen die Gratulanten in Scharen. Auch beim Sommerfest zum zehnjährigen Bestehen der Destillerie in Neuhaus standen die Besucher Schlange. Nicht, um Geschäftsführer Anton Stetter die Hand zu schütteln, sondern wegen einer ganz besonderen Flasche: Genau zehn Jahre ist der Jubiläums-Slyrs gereift, abgefüllt wurde er in Fassstärke mit 63 Volumenprozent Alkoholgehalt. Nur 300 Flaschen gingen in den freien Verkauf – für 129 Euro pro Stück.

Etwas leichter zu haben ist mittlerweile der zwölfjährige Slyrs, der schon vor der Eröffnung der neuen Fasshalle in Neuhaus an verschiedenen Orten im Landkreis heranreifte. In seiner dritten Auflage wurde er wegen der europaweit hohen Nachfrage erstmals in größerer Menge hergestellt. Trotzdem war der Andrang beim Verkaufsstart am Samstagvormittag groß. Im Nu ausverkauft war die Jubiläumsedition am Sonntag. Um kurz nach 10 Uhr trugen die letzten Frühaufsteher ihre hochprozentigen Sammlerstücke aus dem Laden. „Dann war wirklich alles weg“, berichtet Stetter.

Mehrere Tausend Besucher strömten beim Sommerfest durch die Destillerie. An verschiedenen Stationen standen die Mitarbeiter Rede und Antwort. Auch Verkostungen waren möglich. Für das passende Ambiente sorgten die Band Sweet Dudes und die Dos Hombres. Eine laut Stetter für alle gelungene Veranstaltung, die künftig als Pendant zum Wintermarkt bei der Destillerie Lantenhammer in Hausham jeden Sommer stattfinden soll.

Ähnlich gefragt wie der zehnjährige Whisky waren die Parkplätze rund um die Destillerie. Um ein Chaos zu vermeiden, hatte Slyrs eine angrenzende Wiese in eine Parkfläche umfunktioniert. Einweiser sorgten für einen geregelten Ablauf. Die Nachbarn „entschädigte“ die Destillerie mit Restaurantgutscheinen. „Wir sind um ein gutes Miteinander bemüht“, erklärt Stetter. Reservierungen von Gruppen habe man für das Jubiläumswochenende vorsorglich nicht angenommen. Die zwei angekündigten Busparkplätze (wir berichteten) seien aber seit Kurzem fertiggestellt.

Gerade rechtzeitig, denn kleiner werden dürfte der Andrang in den kommenden Monaten nicht. Wie berichtet, eröffnet bald die Genussschmelzerei Essendorfer ihren neuen Firmensitz in Neuhaus – in unmittelbarer Nachbarschaft zu Slyrs. Diese soll in eine für beide Seiten fruchtbare Kooperation namens „Genuss-Campus“ münden. Einen Vorgeschmack gab’s beim Sommerfest: Für ein „Pre-Opening“ sperrte der Hersteller von Brotaufstrichen und Pestos erstmals seine neuen Räume auf. Ein gemeinsames Produkt gibt’s laut Stetter auch: das Pesto „Der mit dem Slyrs tanzt“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Deshalb machen sich Migrationshelfer Sorgen um die Zukunft
Bei den Migrationshelfern im Landkreis sind Personal und Geld knapp. „Wenn es so weiter geht, müssen wir Projekte einstellen“, sagt die AWO.
Deshalb machen sich Migrationshelfer Sorgen um die Zukunft
Polizei stoppt dubioses Quartett: Große Überraschung bei der Ausweiskontrolle
Die bayerischen Schleierfahnder der Polizeiinspektion Rosenheim deckten am Dienstag bei der Kontrolle eines mit vier Personen besetzten Pkw diverse Straftaten auf.
Polizei stoppt dubioses Quartett: Große Überraschung bei der Ausweiskontrolle
Großes Pech für Biker am Sudelfeld: Erst kommt die Polizei - und dann auch noch das ZDF
„Dumm gelaufen“, schreibt auch die Polizei: Ein Tiroler wollte grade mit seiner aufgemotzten (aber leider verbotenen) Maschine am Sudelfeld durchstarten, doch dann kam …
Großes Pech für Biker am Sudelfeld: Erst kommt die Polizei - und dann auch noch das ZDF
Vorsicht an Parkautomaten: So schnell bekommt man unschuldig Strafzettel
Parkautomaten machen manchmal auch Musterbürger zu Falschparkern. Das hat ein Haushamer jetzt in Miesbach am eigenen Leib erfahren. Darauf sollte man achten. 
Vorsicht an Parkautomaten: So schnell bekommt man unschuldig Strafzettel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.