+
Beliebter Party-Ort: das Spinnradl am Spitzingsee.

Vandalismus oder doch Unfallflucht?

Spinnradl-Parkplatz: 22-Jähriger verständigt Polizei - und gerät selbst in Verdacht

Ein Unbekannter habe die Heckscheibe seines VW Sharan eingeworfen: So schilderte ein 22-Jähriger den Vorfall auf dem Spinnradl-Parkplatz. Doch die Polizei hat einen anderen Verdacht.

Spitzingsee - Am frühen Sonntagmorgen ging der Notruf bei der Polizei Miesbach ein. Gegen 4.30 Uhr meldete ein 22-jähriger Sauerlacher den Beamten, eine unbekannte Person habe mit einem Stein die Heckscheibe seines auf dem Parkplatz des Tanzlokals Spinnradl am Spitzingsee geparkten VW Sharan eingeworfen. Er habe zu diesem Zeitpunkt gerade mit seinen Freunden in dem Auto geschlafen. Eine Streife der Polizei machte sich daraufhin auf den Weg zum Spinnradl-Parkplatz, stellte den Schaden fest und nahm eine Anzeige gegen einen unbekannten Täter auf. 

Spinnradl-Parkplatz: 22-Jähriger verständigt Polizei - und gerät selbst in Verdacht

Wenige Stunden später, um 10.24 Uhr, ging jedoch eine fast gleichlautende Meldung bei der Polizei ein. Diesmal schilderte ein 27-Jähriger aus Wallerstein (Kreis Donau-Ries), dass sein am Willy Merkl-Haus geparkter VW Golf am Heck beschädigt wurde. Glücklicherweise habe ein Zeuge um 3.47 Uhr Fotos des Tatfahrzeugs aufgenommen. Mit kuriosem Inhalt: Die Bilder zeigten exakt den VW Sharan des 22-jährigen Sauerlachers - mit noch intakter Heckscheibe. „Nun bestehen hinsichtlich der Angaben des Sauerlachers erhebliche Zweifel“, teilt die Polizei mit. Dies auch deshalb, weil sich die Männer im Sharan laut des Zeugen „auffällig verhalten“ und andere Personen angepöbelt hätten.

Um die noch rätselhaften Vorgänge am frühen Sonntagmorgen am Spitzingsee aufzuklären, bittet die Polizei nun unter 08025/2990 um weitere Zeugenbeobachtungen.

Weitere aktuelle Nachrichten aus Miesbach und Umgebung

Wanderer soll auf Mountainbiker eingeschlagen haben - Jetzt meldet sich der Münchner bei der Polizei

Ein unbekannter Wanderer soll am Schliersee einem Mountainbiker einen Faustschlag verpasst haben. Die Polizei suchte mit einem Foto nach dem Mann. Jetzt stellte dich der Wanderer - und widerspricht.

Städtepartnerschaft Miesbach/Marseillan: Nur nichts überstürzen

Marseillan will mit Miesbach eine Städtepartnerschaft schließen. Während die Franzosen ihre Bereitschaft bekennen, zögert die Kreisstadt. Der Stadtrat will sich erst ein Bild vor Ort machen.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schliersee hat keine Zweifel an Fremdenverkehrsbeitrag
Seit der Sommerpause gilt: keine Schlierseer Gemeinderatssitzung ohne Antrag von Michael Dürr. Diesmal ging es um den Fremdenverkehrsbeitrag und dessen Rechtssicherheit …
Schliersee hat keine Zweifel an Fremdenverkehrsbeitrag
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch
Allen Appellen zum Trotz: Die Stadt Miesbach wird keinen Widerspruch gegen die Allgemeinverfügungen einlegen, mit denen die zuständigen Behörden den Asiatischen …
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Es weihnachtet wieder sehr - von Otterfing bis Bayrischzell, von Irschenberg bis Bad Wiessee. Ein Überblick mit allen Christkindlmärkten im Landkreis Miesbach samt …
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Schindlberger Alm am Sudelfeld: Neuer Eigentümer, neuer Wirt - und Hoppe-Bier
Die neue Skisaison steht vor der Tür – und das Türschild an der Schindlberger Alm wechselt. Sie hat einen neuen Eigentümer, einen neuen Wirt - und ein neues Bier.
Schindlberger Alm am Sudelfeld: Neuer Eigentümer, neuer Wirt - und Hoppe-Bier

Kommentare