Polizei sucht Zeugen

Streit um Hundeleine eskaliert: Betrunkenes Pärchen droht Fußgängern Schläge an

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Am Spitzingsee ist  ein Streit um einen nicht angeleinten Hund eskaliert. Ein betrunkenes Pärchen drohte einem weiteren Pärchen Prügel an, weil diese das erste baten, ihren Hund anzuleinen.

Spitzingsee - Am Spitzingsee ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Streit um einen nicht angeleinten Hund eskaliert. Ein betrunkenes Pärchen drohte einem weiteren Pärchen Prügel an, weil diese das erste baten, ihren Hund anzuleinen.

Spitzingsee: Streit um Hundeleine eskaliert: Betrunkenes Pärchen droht Fußgängern mit Prügeln

Laut Polizei ereignete sich der Streit gegen 23 Uhr auf Höhe des Seewegs 7 in der Nähe des Hotels Arabellapark. Beide Pärchen waren mit ihren Hunden unterwegs. Ein Paar, das aus Kiel zu Besuch war, bat das andere Paar, ihren Hund an die Leine zu nehmen, um Streit zwischen den Tieren zu vermeiden. 

Daraufhin beschimpften die sichtlich alkoholisierten anderen Beteiligten die beiden Kieler und drohten ihnen Schläge an. Zudem versuchte eine der Beteiligten, die Kieler mit einer Hundeleine zu treffen. 

Als die Kieler die Polizei informierten, ließen die Angreifer von ihnen ab und gingen sich in südliche Richtung. Der Mann und die Frau sollen Anfang 20 gewesen sein. Verletzt wurde niemand.

Die Polizeiinspektion Miesbach hat Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter 0 80 25 / 29 90 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Mehr aus Spitzingsee, Schliersee und Umgebung

Parkchaos: Schliersee will höhere Bußgelder - und plant mehr Gebühren

Falschparker in Schliersee werden immer dreister. Die Gemeinde hofft deshalb auf höhere Bußgelder zur Abschreckung - und plant eine Ausweitung der Gebührenpflicht.

Dr. Fischer ist gefunden: Verschwundener Arzt praktiziert an der Nordsee

Der aus Neuhaus verschwundene Hausarzt und Psychiater Dr. Fischer ist wieder aufgetaucht: Eine Praxis bei Bremerhaven listet ihn auf ihre Webseite als Mitarbeiter.

Gstatterberg/Schliersee: Sensibler Berghang angegraben - Gemeinde sauer

Da blieb den versammelten Behördenvertretern wohl die Spucke weg. In einem hochsensiblen Hang am Gstatterberg in Schliersee hat ein Hauseigentümer munter drauflos gebaggert. Das wird wohl Ärger geben.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bis Ende August: Bauarbeiten auf der Bundesstraße durch Miesbach
Wer durch Miesbach will, muss sich im August auf Stau und Behinderungen einstellen: Auf der B472 durch die Stadt stehen Bauarbeiten an.
Bis Ende August: Bauarbeiten auf der Bundesstraße durch Miesbach
Naim Karimi: Chefin sammelt 2000 Unterschriften - Weiter Unsicherheit
Marie-Christine Wolf hat über 2000 Unterschriften gesammelt, damit ihr afghanischer Mitarbeiter Naim Karimi wieder für sie arbeiten darf. Noch bleibt aber Unsicherheit.
Naim Karimi: Chefin sammelt 2000 Unterschriften - Weiter Unsicherheit
Buslinie in der Valepp: Lösung für Wiederaufnahme der Fahrten ist in Sicht
Die Buslinie Monialm-Spitzingsee ist derzeit eingestellt. Weil die Busse nicht genug Abstand zu Radlern einhalten können. Doch an einer Lösung wird gearbeitet.
Buslinie in der Valepp: Lösung für Wiederaufnahme der Fahrten ist in Sicht
„Muchas Gracias, Miesbach!“: Padre Enrique Rosner dankt Spendern für Ecuador-Hilfe
Der Padre ist zurück in der Heimat. Seinen Urlaub in Miesbach möchte Enrique Rosner dazu nutzen, sich für die vielen Spendern für seine Arbeit in Ecuador zu bedanken. 
„Muchas Gracias, Miesbach!“: Padre Enrique Rosner dankt Spendern für Ecuador-Hilfe

Kommentare