Er ist wohl 2015 schon aufgefallen

Jogger entblößt sich vor Frauen und Kindern

Schliersee - Gleich zwei Mal zog ein bislang Unbekannter am Sonntag vor Frauen und Kindern blank - erst am Spitzingsee, dann am Schliersee. Vermutlich, so die Polizei, ist der Exhibitionist kein Unbekannter.

Wie die Polizei Miesbach mitteilt, entblößte sich der Mann zunächst zwischen 11.30 und 13.30 Uhr mehrmals am Spitzingsee. Zuerst zeigte er am Ausflugsparkplatz "Am See" einer 24- und 26-Jährigen seine Geschlechtsteile. Nachdem die Frauen drohten, die Polizei zu rufen, flüchtete er. Nur wenig später stand er am Buswendeplatz mit heruntergelassener Hose vor zwei jugendlichen Mädchen. Alle Frauen beschrieben den Mann als etwa 35 bis 50 Jahre alt. Er trug eine blaue Jogginghose und einen hellgrünen Pullover und hatte braune, zerzauste Haare.

Gegen 15 Uhr trat vermutlich derselbe Mann wieder auf - diesmal am Schliersee. Am Nordufer lief er joggend an einer Frau und zwei Kindern vorbei und drehte sich entblößt zu ihnen um. Auch da trug er eine Jogginghose, allerdings mit einem weißen Oberteil.

Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Mann um denselben Täter handelt, der schon im August und Dezember 2015 an den Seen aufgefallen ist. Damals hatte sich laut Zeugenaussagen ein 45 bis 50 Jahre alter, sportlich gekleideter Mann vor Frauen und Kindern ausgezogen.

Wer Hinweise zu den aktuellen Fällen geben kann, meldet sich bei der Polizei Miesbach unter 08025/299-0.

sta

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin (60) übersieht Radler (45)
Leichte Verletzungen hat sich ein Fahrradfahrer (45) aus Hausham bei einem Unfall am Freitagnachmittag an der Industriestraße zugezogen.
Autofahrerin (60) übersieht Radler (45)
Nach Hilferuf wegen A8: Feuerwehr Irschenberg bekommt Verstärkung
Die Einsätze an der Autobahn bringen die Feuerwehren an die Belastungsgrenze. Leichte Besserung vermeldet die Irschenberger Truppe: Die Retter erhalten neues Personal.
Nach Hilferuf wegen A8: Feuerwehr Irschenberg bekommt Verstärkung
Kommentar zur Kreistags-Eskalation: Solidarisieren, nicht polarisieren
Die Diskussion um die Wasserschutzzone ist nun komplett eskaliert - obwohl doch eigentlich alle an einem Strang ziehen sollten. Unnötig und vor allem inakzeptabel findet …
Kommentar zur Kreistags-Eskalation: Solidarisieren, nicht polarisieren
Eskalation im Kreistag: Diskussion um Wasserschutzzone gerät außer Kontrolle
Es gärt im Kreistag trotz des gelockerten Zeitplans beim Verfahren zur Wasserschutzzone. In der jüngsten Sitzung rechtfertigten alle Seiten noch mal ihre Positionen – …
Eskalation im Kreistag: Diskussion um Wasserschutzzone gerät außer Kontrolle

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion