News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet

News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet
+
Wird ein Edeka: der Tengelmann-Markt am Dorfplatz in Dürnbach.

Exklusiv-Info aus dem Konzern

Tengelmann-Märkte im Landkreis: Jetzt steht ihre Zukunft fest

  • schließen

Landkreis - Das Rätselraten um die Zukunft der Tengelmann-Märkte im Landkreis hat ein Ende. Regionsleiter Stephan Dallabetta verrät, wie es mit jeder einzelnen Filiale weitergeht.

Die Gerüchte kochten zuletzt hoch im Landkreis: Was wird aus den sechs Tengelmann-Filialen in der Region? Welcher Laden geht an Edeka, welcher an den Discounter Netto? Weder die Pressestellen, noch die Marktleiter wollten sich dazu äußern. Unsere Berichterstattung hat aber nun offenbar das große Schweigen gebrochen.

„Keiner der Tengelmann-Märkte im Landkreis Miesbach wird ein Netto“, gibt Stephan Dallabetta, Tengelmann-Regionsleiter München und Oberbayern, am Mittwochnachmittag unserer Zeitung bekannt. Alle sechs Filialen würden früher oder später in einen Edeka umgewandelt. Einen Zeitplan gebe es noch nicht. Die Mitarbeiter seien jedoch bereits informiert. Die Märkte würden bis auf weiteres von Edeka im Regiebetrieb geführt und nicht - wie sonst oft üblich - von selbstständigen Kaufleuten. 

Gute Nachrichten hat Dallabetta auch für die Kunden: Am Sortiment werde sich durch den Wechsel nicht viel verändern. „Alle Märkte bleiben Vollsortimenter.“

sg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Sturm: Blutbuche zerschmettert Klostergrotte
Nach und nach werden auch abseits der Straßen die Sturmschäden vom Freitagabend bekannt. Besonders schlimm hat es in Miesbach die Lourdes-Grotte auf der Klosterwiese …
Wegen Sturm: Blutbuche zerschmettert Klostergrotte
Rumpelkammer mit Geruch: Ein Blick ins geschlossene Heimatmuseum 
Seit zehn Jahren geschlossen, kaum einer hat es seither betreten. Wir haben einen Blick ins Miesbacher Heimatmuseum geworfen - oder was davon übrig ist. Schätze in der …
Rumpelkammer mit Geruch: Ein Blick ins geschlossene Heimatmuseum 
Radweg mitten im Nirgendwo: Hatte der Staat zuviel Geld?
Der neue Geh- und Radweg an der B 472 in Schwaig bei Irschenberg stößt auf Unverständnis bei den Radlern. Kein Wunder, endet er doch in beiden Richtungen im Niemandsland.
Radweg mitten im Nirgendwo: Hatte der Staat zuviel Geld?
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Seine Frau leidet unter Depressionen, er kann nicht mehr schlafen. Der Grund: Kuhglocken auf der Weide. Aber es geht ihm auch um die Kühe selbst - die seien …
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde

Kommentare