TSV Schliersee, Hubert Strobl
+
Stolz auf’s neue Vereinsheim: Hubert Strobl, Vorsitzender der Sparte Fußball des TSV Schliersee auf der fertiggestellten Terrasse.

Neues Vereinsheim so gut wie fertig

Praktisch und gut: Darum ist der Fußball-Rasen des TSV Schliersee quadratisch

  • Sebastian Grauvogl
    vonSebastian Grauvogl
    schließen

Alles neu beim TSV Schliersee. Die Fußballer des Vereins haben die Corona-Pause genutzt, um ihre Sportanlage komplett auf Vordermann zu bringen. Die Spendenaktion läuft weiter.

Schliersee – Quadratisch, praktisch, gut: Den Werbespruch eines großen deutschen Schokoladenherstellers teilt Hubert Strobl zu 100 Prozent. Allerdings spricht er nicht von braunen Tafeln zum Essen, sondern von einem grünen Rasen zum Sporteln: Seit Kurzem ist der Fußballplatz des TSV Schliersee nämlich quadratisch. 110 auf 110 Quadratmeter, flexibel einsetzbar und somit auch schonend fürs Gras. „Wir können jetzt auch quer spielen“, erklärt der Spartenleiter und Chef der Bauarbeiten für das neue Vereinsheim.

Möglich gemacht hat den Kniff quasi das Coronavirus. Durch die lange Spiel- und Trainingspause wurde der Nebenplatz nicht gebraucht. Der TSV nutzte dies, um die bislang 20 bis 30 Zentimeter über dem Hauptspielfeld gelegene Fläche abzutragen und so niveaugleich an den großen Rasen anzuschließen. Mit dem Ergebnis ist Strobl sehr zufrieden. Durch die quadratische Form könne man die Spiele nun an wechselnden Stellen austragen und damit immer ein Teilstück des Feldes für die Regeneration des Rasens ausklammern. „So haben wir durchgehend ein perfektes Grün“, schwärmt der Spartenleiter. Obendrein habe man noch 50 zusätzliche Parkplätze schaffen können.

Bausteinaktion: TSV Schliersee sammelt für neues Vereinsheim

Auch sonst ist Strobl sehr zufrieden mit den Arbeiten der vergangenen Monate. Stüberl und Terrasse sind fertig und auch die Kosten sind nicht aus dem Ruder gelaufen. 630 000 Euro habe man bislang ausgegeben. Neben des Zuschusses der Gemeinde in Höhe von 300 000 Euro habe die Bausteinaktion satte 260 000 Euro eingespielt. Rund 50 000 Euro würden aber noch gebraucht, meint Strobl. Für Flutlicht, Zaun und einen neuen Traktor. „Es wäre schön, wenn wir dafür noch ein paar Sponsoren finden würden“, sagt der Spartenleiter. Stolz ist er aber auch auf das Engagement beim TSV. 4500 ehrenamtliche Arbeitsstunden seien bislang geleistet worden. Bis alles fertig ist, sollte die 5000 auf der Stechuhr stehen, vermutet Strobl.

Lesen Sie auch: Finanzspritze aus der Nudelfabrik: Quirin Strillinger unterstützt TSV Schliersee

Eigentlich würde er sich gern mit einem großen Fest bei allen Helfern bedanken. Wegen der Corona-Auflagen ist das aber bis auf Weiteres nicht möglich. Auch hier zeige sich aber der große Zusammenhalt im Verein. „Die Trainer verzichten freiwillig auf ihr Gehalt“, berichtet Strobl. Sobald es die Lage wieder zulasse, verspricht sich der Verein aber eine solide Einnahmequelle durch das neue Stüberl. Auch wenn man durch die schöne Terrasse und den Teich nicht lange nach einem Wirt suchen müsste: Die Gastronomie werde der TSV in Eigenregie betreiben, kündigt der Vorsitzende an. „Dann kommt alles dem Verein zugute.“

Noch eine weitere Belebung hat der Spartenleiter durch die Fußball-Zwangspause beobachtet: Die Leichtathleten hätten die Anlage wieder für sich entdeckt. Auch die beiden Basketballkörbe, die die Gemeinde aufgestellt habe, würden sich großer Beliebtheit erfreuen. Das freue auch ihn als Fußballer sehr: „Es ist schön, wenn sich was rührt bei uns.“  

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sturzbetrunken: Waakirchner (43) radelt Treppenstufen hinab - schwer verletzt
„Radfahrer absteigen“ heißt es am Lebzelterberg in Miesbach. Einen Waakirchner (43) juckte das nicht. Er fuhr die Treppenstufen hinunter - und stürzte zwei Mal.
Sturzbetrunken: Waakirchner (43) radelt Treppenstufen hinab - schwer verletzt
Rzehak will Grünen-Landesvorsitzender werden
Der frühere Miesbacher Landrat Wolfgang Rzehak will Landeschef der Grünen werden. Der 52-Jährige denkt über eine Kandidatur im kommenden Jahr nach.
Rzehak will Grünen-Landesvorsitzender werden
Motorrad prallt gegen Pkw
Verletzungen hat sich ein Motorradfahrer (44) aus Hohenlinden (Kreis Ebersberg) am Sonntag bei einem Unfall in Miesbach zugezogen.
Motorrad prallt gegen Pkw
Dank Spenden: Bethanien Sternenkinder eröffnet Beratungsstelle in Hausham
Die Bethanien Sternenkinder haben ein neues Domizil gefunden. Anfang Juli ist die Beratungsstelle ins Haus Berggeist in Hausham gezogen. Auch dank der Aktion „Leser …
Dank Spenden: Bethanien Sternenkinder eröffnet Beratungsstelle in Hausham

Kommentare