+
Sanierungsfall: Schliersee kann mit der Runderneuerung der alten Turnhalle loslegen. Die Regierung von Oberbayern macht dafü r rund 145 000 Euro locker.

Jetzt kann‘s losgehen

Turnhallen-Sanierung: Schliersee bekommt dicken Zuschuss

Schliersee – Geldsegen für Schliersee: Für die Sanierung der alten Turnhalle bekommt die Gemeinde 145.000 Euro. Insgesamt kostet der Spaß 317.000 Euro.

Diesen Förderantrag hat Schliersee zusammen mit Planung für den Kindergarten im Heimatmuseums-Anbau (wir berichteten) gleich miteingereicht: Die alte Turnhalle auf dem Schulgelände in Schliersee soll von Grund auf saniert werden. Nun hat die Regierung von Oberbayern grünes Licht gegeben: Schliersee loslegen, ohne damit etwaige Fördergelder zu riskieren. Es geht um 145.000 staatlicher Gelder. Die Sanierungskosten insgesamt gibt die Regierung von Oberbayern in einer Pressemitteilung mit rund 317.000 Euro an. Laut Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer (CSU) soll die Halle damit komplett saniert werden: Boden, Fenster, Umkleiden, WCs, Elektroleitungen, Heizung. Schliersee wolle dabei Schritt für Schritt vorgehen. Wie berichtet, soll die Turnhalle dem geplanten Kindergarten im Anbau des Heimatmuseums als Mehrzweckraum dienen.

In der Bürgerversammlung hatte Schnitzenbaumer noch einmal bekräftigt, dass er für den Erhalt der Halle stehe. Ein Abriss sei nur denkbar, wenn jemand einen „Mega-Entwurf“ für das alte Schulgelände vorlege. Hier schwebt dem Gemeinderat bekanntlich ein Beherbergungsbetrieb vor. Dann aber stehe die Gemeinde in der Pflicht, in Schliersee selbst – also nicht etwa in Neuhaus – eine Alternative zu schaffen. Allerdings: Die jetzt in Aussicht gestellten Fördergelder müsste Schliersee im Falle eines späteren Abrisses zurückzahlen.  

dak

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So geht‘s mit der Modellregion Naturtourismus im Landkreis weiter
Der Landkreis Miesbach gewinnt den Wettbewerb des Bayerischen Umweltministeriums und ist nun Modellregion Naturtourismus. Thorsten Schär von der ATS erklärt was das …
So geht‘s mit der Modellregion Naturtourismus im Landkreis weiter
Kapellenweg: Über acht Stationen durch die Obere Wies
Geschichtliches und Spirituelles miteinander verbinden: Das geht ab sofort in der Oberen Wies bei Miesbach. Die acht Stationen des Kapellenwegs laden beim Spazierengehen …
Kapellenweg: Über acht Stationen durch die Obere Wies
Der Weg zum Steak: Foto beeindruckt Jury
Der Weg zum Steak: So nannte Andrea Bahr ihr Foto von entspannten Kühen auf der Weide. Für das Bild wurde sie nun von Ernährungsminister Helmut Brunner ausgezeichnet. 
Der Weg zum Steak: Foto beeindruckt Jury
Wohnzimmerkonzerte: Kulturhaus startet neu durch
Wohnzimmerkonzerte statt wilde Partys: Das Kulturhaus zur goldenen Parkbank will sein Image aufpolieren. Eine neue Veranstaltungsreihe soll auch ältere Besucher anlocken.
Wohnzimmerkonzerte: Kulturhaus startet neu durch

Kommentare