+
Vermisstensuche in Schliersee: Bergwacht und Polizei durchkämmen die Berge.

Nach großer Suchaktion in Bergen

Vermisster Ottobrunner wurde tot aufgefunden

Schliersee - Seit Sonntag wird ein Ottobrunner (31) von zahlreichen Helfern in den Bergen zwischen Schliersee und Tegernsee gesucht. Jetzt ist klar: Die Suche war umsonst.

Aktualisierung, 15. Juni, 10.15 Uhr: Eine traurige Nachricht für alle Helfer, die bei der Vermisstensuche alles gegeben haben, und gemeinsam die Bergwelt zwischen Schliersee und Tegernsee nach dem Ottobrunner absuchten. Seit Mittwochmorgen ist klar: Der Vermisste ist tot. Er wurde inzwischen aufgefunden. Nicht am Schliersee oder im Gebirge in Richtung Tegernsee sondern in Otterfing.

Ursprünglicher Artikel, 14. Juni

Seit Sonntagnachmittag gibt es kein Lebenszeichen mehr von ihm: Der Ottobrunn (31) ist am Schliersee spurlos verschwunden. Zumindest ist sich die Polizei ziemlich sicher, dass er sich zuletzt in der dortigen Ferienwohnung der Familie aufgehalten hat.

Seitdem durchkämmen die Einsatzkräfte von Polizei und Bergwacht fieberhaft das Gelände. Auch Rettungshunde und ein Polizeihubschrauber sind im Dauereinsatz. Doch bisher blieb alles erfolglos. Derzeit wird die Suche im Bereich Hennererhof und den angrenzenden westlichen Wanderwegen sowie den Berggipfel Baumgartenschneid, Gindelalmschneid, Bodenschneid und Riederstein fortgesetzt.

Der Vermisste ist sehr sportlich (Laufen, Klettern, Mountainbike) und ein großer Naturliebhaber. Dies bedeutet auch, dass er sich nicht nur auf die gekennzeichneten Wanderwege begibt, sondern auch im ganzen Bereich um den Schliersse aufhalten kann.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reparaturen im Freibad Fischbachau zum Wohle des Allerwertesten
Die Rutsche im Freibad Fischbachau und das Becken im Wörnsmühler Bad werden repariert. Dann kann der Badespaß wieder losgehen - vorausgesetzt das Wetter passt. Große …
Reparaturen im Freibad Fischbachau zum Wohle des Allerwertesten
Riesenstau: Lkw-Unfall auf A8 - zwei Fahrbahnen gesperrt
Vor Kurzem ist es zu einem schweren Unfall zwischen zwei Lkw auf der A8 Richtung München gekommen. Offenbar sind die beiden Fahrzeugen aufeinandergekracht. Der Stau …
Riesenstau: Lkw-Unfall auf A8 - zwei Fahrbahnen gesperrt
Waffenbesitz: Miesbacher Behörde liefert falsche Zahl
Gibt es alarmierende Zahlen zum Waffenbesitz aus dem Landkreis Miesbach? Nein, vielmehr sind die Angaben des bayerischen Innenministeriums falsch. Wie es dazu kam. 
Waffenbesitz: Miesbacher Behörde liefert falsche Zahl
Forscher entwickeln in Irschenberg Dächer der Zukunft
Saugfähige Dächer, stabile Straßen: Die „Oberflächen der Zukunft“ will das Fraunhofer Institut für Bauphysik erforschen. Projekte mit vier Gemeinden sind geplant. Auch …
Forscher entwickeln in Irschenberg Dächer der Zukunft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion