Und vorher Schlangenlinien

Volltrunkener Schlierseer (83) fährt plötzlich rückwärts - mit Folgen

Erst Kurvte er in Schlangenlinien durch die Josefstaler Straße in Neuhaus, streifte dabei ein anderes Auto. Dann legte der 83-Jährige plötzlich den Rückwärtsgang ein... 

Neuhaus - Die Polizei Miesbach berichtet: Am Montag gegen 18.30 Uhr kam es in Neuhaus zu einem Unfall unter Alkoholeinfluss. Dabei fuhr ein 83-jähriger Schlierseer mit seinem Pkw auf der Josefstaler Straße zunächst in einen stehenden Pkw eines 53-jährigen Schlierseers, der im Gegenverkehr zum Stehen gekommen war, als er den Schlangenlinien fahrenden Autofahrer auf sich zukommen sah. 

Der Pkw des 83-jährigen streifte zum Glück den stehenden Pkw nur. Danach ordnete sich der ältere Herr wieder auf seiner Spur ein und blieb stehen. Aus ungeklärter Ursache fuhr er dann plötzlich rückwärts und kollidierte dabei mit dem sich hinter ihm befindlichen Pkw eines 41-jährigen Schlierseers. Die hinzugezogene Polizeistreife der PI Miesbach konnte bei dem Unfallfahrer Alkoholgeruch feststellen. 

Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, welche von einem Arzt durchgeführt wurde. An den Pkw entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt ca. 8000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die verunfallten Fahrzeuge konnten eigenständig die Unfallstelle verlassen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mietvertrag läuft aus: Ambulanz plant Neubau in Aurach
Die Fischbachauer Retter ziehen um. Weil der Mietvertrag ihrer Wachstation Ende 2020 ausläuft, plant die Ambulanz Rosenheim in Aurach einen Neubau. Einen Standort hat …
Mietvertrag läuft aus: Ambulanz plant Neubau in Aurach
„Aus persönlichen Gründen“: Milchhof-Vorstandsvorsitzender tritt zurück
Überraschender Vorstandswechsel beim Milchhof Miesbach und Milchproduktenhandel Oberland: Georg Bauer ist als Vorstandsvorsitzender zurückgetreten - „aus persönlichen …
„Aus persönlichen Gründen“: Milchhof-Vorstandsvorsitzender tritt zurück
BOB-Kunden erhalten bis zu 30 Euro pro Ticketabo
Die Bayerische Oberlandbahn (BOB) erstattet Abonnenten für Zugverspätungen und -ausfälle im Januar pauschale Beträge. Für die BOB ist das ein dicker finanzieller Brocken.
BOB-Kunden erhalten bis zu 30 Euro pro Ticketabo
87-Jähriger auf dem Zebrastreifen angefahren
Ein schwerer Unfall hat sich am heutigen Dienstag in Hausham ereignet. Am Vormittag wurde ein 87-Jähriger auf einem Zebrastreifen angefahren und verletzt. 
87-Jähriger auf dem Zebrastreifen angefahren

Kommentare