+
War am Wochenende ziemlich voll: Strandbad Schliersee.

Wetter an Schliersee und Tegernsee - das sagen die Experten

Nach Kälteeinbruch: War's das jetzt mit dem Sommer?

  • schließen

Schliersee/Tegernsee - Was war das für ein Traumwochenende - und jetzt regnet's wieder, wie eigentlich schon die ganze Zeit. Aber kommt er überhaupt nochmal, der Sommer?

19 Grad hat es derzeit in Tegernsee, nur noch 17 am Schliersee - und viel wärmer wird's auch nicht mehr am Montag. Wir sind das Schauspiel ja auch langsam gewohnt. Ein bis zwei heiße Tage, so dass kurz ein richtiges Wow-Sommer-Gefühl aufkommen will, ja dass man sich sogar den Sprung ins doch recht Kühle Nass (Schliersee: derzeit rund 23 Grad, Tegernsee: Etwa 20 Grad) antut. Und dann kommt er wie das Amen in der Kirche - der Regen.

So auch heute wieder nach einem Traumwochenende mit fast 30 Grad - nun der feucht-kühle Temperatursturz. Schuld ist übrigens eine Kaltfront, die gerade von Westen kommend in Richtung Balkan zieht. Verantwortlich für die Kaltfront ist das Tief Kitty, das feuchte und kühle Luft an den Alpenrand treibt. Aber was bringt dieses Wissen schon? Den Herbstregen macht's jedenfalls nicht angenehmer, nur weil er einen Namen hat.

Und während es in Nordbayern laut Deutschem Wetterdienst am Dienstag schon wieder freundlicher - mit bis zu 27 (!) Grad - wird, besteht am Alpenrand immer noch eine Schauer- und Gewittergefahr. Und - Überraschung - auch Herbstnebel kündigt der Deutsche Wetterdienst bereits an - auch wenn es allgemein nicht ansatzweise so ungemütlich wie am Montag werden dürfte. 

War's das also mit dem Sommer?

Mitnichten! Schon am Mittwoch verspricht der Wetterdienst bereits wieder 24 Grad im Bergland - und im Tal sind bis zu 29 Grad möglich. Es bleibt freilich feucht, und so bleibt auch die Gewittergefahr. Aber mal ehrlich - nach dem Sommer sind 25 Grad und mögliche Gewitter doch Traumaussichten. Und auch am Donnerstag soll's laut Wetterdienst weitgehend stabil bleiben. Und auch das kommende Wochenende macht - zumindest vom Montag aus gesehen - einen vielversprechenden Eindruck bei rund 26 Grad.

Also: Badehose nicht gleich frustriert wegpacken, nur trockenlegen - und dann für den Sommerendspurt ab Mittwoch wieder rausholen. Denn was ab Sonntag passiert, steht in den Sternen. Eins ist sicher: die Chance auf so warme Tag wie die kommenden bis Samstag schwinden von Tag zu Tag und Woche zu Woche. Also raus - und genießen!

kmm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tölzer Landrat lästert über Miesbach-BOS - und Rzehak
Deutliche Worte aus Tölz: Unser Landrat soll sich gefälligst an die Kreidl-Absprachen halten. Die Miesbacher "Minischule" habe sowieso auf Dauer "keine Überlebenschance".
Tölzer Landrat lästert über Miesbach-BOS - und Rzehak
Landkreis gewinnt Öko-Wettbewerb - 70.000 Euro für Projekte
Umweltministerin Ulrike Scharf und Wirtschafts- und Tourismusministerin Ilse Aigner haben heute die drei Sieger des Wettbewerbs "Modellregion Naturtourismus" bekannt …
Landkreis gewinnt Öko-Wettbewerb - 70.000 Euro für Projekte
Trinkwasser: Fischbachauer wollen autark bleiben
Ein Trinkwasser-Notverbund rund um den Rohnberg: Diese Idee hätte Fischbachaus Bürgermeister Josef Lechner gerne untersuchen lassen. Doch sein Gemeinderat schickte die …
Trinkwasser: Fischbachauer wollen autark bleiben
Vorfahrt missachtet – drei Verletzte
Leichte Verletzungen haben sich eine 39-jährige Irschenbergerin und ihre sieben und elf Jahre alten Kinder bei einem Unfall in Miesbach zugezogen.
Vorfahrt missachtet – drei Verletzte

Kommentare