Kabeldefekt

Stundenlang kein Strom

Hausham/Schliersee - Nichts ging mehr am Samstag in Schliersee und Teilen von Hausham und Rottach-Egern. Der Strom war weg. Als Grund nennt das Bayernwerk einen Kabeldefekt

Ein Kabeldefekt hat am Samstag dazu geführt, das in den Ortsbereichen von Schliersee und Hausham, zum Teil auch Rottach-Egern der Strom ausfiel. Wie der Netzbetreiber Bayernwerk auf Anfrage mitteilt, hat es zunächst um 12 Uhr im Bereich Breitenbach einen kurzen Stromausfall gegeben. Dieser hatte zur Folge, dass gegen 12.24 Uhr zunächst gar nichts mehr ging. Bis zu 5000 Haushalte waren betroffen. Nach und nach konnten sie mittels entsprechender Schaltungen wieder versorgt werden. Um 14.32 Uhr hatten alle wieder Strom. Wie das Bayernwerk ferner mitteilt, wird wohl am heutigen Montag ein Kabelmesswagen ausrücken, um die defekte Stelle zu finden. Gegebenenfalls werde der entsprechende Abschnitt an Ort und Stelle ersetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Holzregale: Gemeinde macht Kompromissvorschlag
Die Fronten schienen verhärtet zwischen dem Kreisbaumeister und dem Leitzachtalverein. Nun scheint sich eine Lösung im Streit um die Regale im alten Schulhaus in Elbach …
Streit um Holzregale: Gemeinde macht Kompromissvorschlag
Wenn die neue Lösung nicht klappt, wird der Wall zurückgebaut
Ein schwieriges Thema: Der Lärmschutzwall an der A8 bei Wöllkam beschäftigt die Gemeinde Irschenberg weiter. Sie bietet den Bürgern, die für den Bau Grund zur Verfügung …
Wenn die neue Lösung nicht klappt, wird der Wall zurückgebaut
Rzehak: „Wir haben viel herausgeholt“
Das Verfahren zur Ausweisung einer Wasserschutzzone Thalham-Reisach-Gotzing wird wieder aufgenommen. Verzögert hatte das ein Ministerinnen-Schreiben. Die dort gestellten …
Rzehak: „Wir haben viel herausgeholt“
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strafbares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig

Kommentare