Moderator Tilmann Schöberl im Weihenstephaner in Schliersee.
+
Moderator Tilmann Schöberl im Weihenstephaner in Schliersee.

BR-Sendung "Jetzt red i Europa"

Schlierseer bringen CSU-Mann ins Schwitzen

Schliersee - Bei „Jetzt red i Europa“ am Mittwoch in Schliersee brachten die Schlierseer den CSU-Fraktionschef im Landtag, Thomas Kreuzer, ins Schwitzen. Es ging um die Pkw-Maut.

Draußen stand der Zug der Bayerischen Oberlandbahn hell erleuchtet am Schlierseer Bahnhof, damit Moderator Tilmann Schöberl später auch beweisen konnte, dass „Jetzt red i“ tatsächlich live aus dem Weihenstephaner an übertragen wird. Drinnen war die gemütliche Wirtschaft in strahlend weißes Scheinwerferlicht getaucht und wenige Minuten vor Beginn der Übertragung wies der Moderator die Schlierseer nochmals darauf hin: „Sie sind gleich live im Fernsehen, also kein Nasebohren und bitte auch nicht schlafen.“

Jetzt red i Europa": Bilder

"Jetzt red i Europa" in Schliersee

Dafür gab es für das dichtgedrängte Publikum wirklich keinen Anlass. Die Ausländer-Maut sorgte für reichlich Zündstoff und beanspruchte die halbe Sendezeit. Der Schlierseer Michael Dürr nahm den CSU-Spitzenmann Thomas Kreuzer regelrecht ins Kreuzverhör. Dieser konnte auch von seinem zukünftigen Koalitionspartner Florian Pronold (SPD) keine Schützenhilfe erwarten.

Auch die fehlende Hochwasser-Hilfe im Juni, der Mangel an Ausbildungsplätzen und die Ausweitung der Österreichischen Maut in Kufstein waren Thema.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Vorfall in Seniorenheim in Schliersee: Bewohnerin wird Opfer eines Übergriffs - und stirbt in Klinik
Ein Bewohner der Seniorenresidenz Schliersee soll eine Mitbewohnerin vergewaltigt und schwer verletzt haben. Die Frau ist gestorben. Ob ihre Verletzungen daran Schuld …
Schlimmer Vorfall in Seniorenheim in Schliersee: Bewohnerin wird Opfer eines Übergriffs - und stirbt in Klinik
Wo unser Fleisch herkommt: Trend zur Direktvermarktung – Kunden verlangen Regionalität
Direktvermarktung, Fleisch aus dem Landkreis: Die Region bietet ideale Voraussetzung, um nachhaltig hergestelltes Fleisch zu kaufen. Wir zeigen, wo unser Fleisch …
Wo unser Fleisch herkommt: Trend zur Direktvermarktung – Kunden verlangen Regionalität
„Gebraucht hätte es das Hochwasser nicht“
Astrid Güldner (Grüne) hat sich einen perfekten Zeitpunkt ausgesucht, um ihre erste Urlaubsvertretung im Miesbacher Rathaus anzutreten.
„Gebraucht hätte es das Hochwasser nicht“
Der Eindruck des Vergänglichen
Es ist eine Erinnerung an die unzähligen Bäume, die bei der bekämpfung des Asiatischen Laubholzbockkäfers (ALB) geopfert wurden. ALB-Träume heißt die Installation von …
Der Eindruck des Vergänglichen

Kommentare