Sturz aus 10 Metern Höhe

Starker Wind: Gleitschirmflieger stürzt ab

Am Freitagmittag gegen 12:20 Uhr kam es in Rottach-Egern zu einem Unfall mit einem Gleitschirmflieger.

Rottach-Egern - Ein 52-jähriger Gleitschirmflieger aus Norddeutschland war mit seinem Fluggerät am Wallberg gestartet und im Landeanflug auf die Landeswiese an der Wallbergstraße gewesen. In einer Höhe von ca. 8-10 Meter kam es, vermutlich aufgrund von stärkeren Windböhen, dazu, dass sich der Gleitschirm einklappte. In der Folge stürzte der Pilot samt seines Schirms ab. Durch den Sturz verletzte sich der Pilot schwer im Bereich der Lendenwirbelsäule und der Brust. Im Einsatz waren neben Notarzt, Rettungsdienst und Bergwacht auch ein Rettungshubschrauber, der den Verletzten nach der Erstversorgung ins Unfallklinikum Murnau verbachte.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DGB wirbt für Betriebsratswahl: Mitbestimmung nutzt beiden Seiten
Es ist eine der größten Wahlen in Deutschland: In 28 000 Unternehmen wird demnächst ein neuer Betriebsrat gewählt. Eine Chance, die es zu nutzen gilt, findet der DGB.
DGB wirbt für Betriebsratswahl: Mitbestimmung nutzt beiden Seiten
In drei Jahren hat das Warten ein Ende 
Für die langen Schließzeiten am Bahnübergang in Schliersee-Westenhofen zeichnet sich eine Lösung ab – und das schneller als gedacht. 
In drei Jahren hat das Warten ein Ende 
Miesbacher Finanzamt braucht neuen Chef
Das Finanzamt Miesbach braucht einen neuen Chef. Gerd Seubert übernimmt zum 1. Juni die Leitung des Finanzamts Traunstein, wie das Finanzministerium am Mittwoch …
Miesbacher Finanzamt braucht neuen Chef
Vandalismus im Einkaufszentrum: Betreiber reagiert auf erschreckende Zustände
Seit Jahren wird das Oberlandcenter in Miesbach von Vandalismus-Fällen in Atem gehalten. Um die Probleme in den Griff zu bekommen, werden nun Videokameras eingesetzt.
Vandalismus im Einkaufszentrum: Betreiber reagiert auf erschreckende Zustände

Kommentare