Sturz aus 10 Metern Höhe

Starker Wind: Gleitschirmflieger stürzt ab

Am Freitagmittag gegen 12:20 Uhr kam es in Rottach-Egern zu einem Unfall mit einem Gleitschirmflieger.

Rottach-Egern - Ein 52-jähriger Gleitschirmflieger aus Norddeutschland war mit seinem Fluggerät am Wallberg gestartet und im Landeanflug auf die Landeswiese an der Wallbergstraße gewesen. In einer Höhe von ca. 8-10 Meter kam es, vermutlich aufgrund von stärkeren Windböhen, dazu, dass sich der Gleitschirm einklappte. In der Folge stürzte der Pilot samt seines Schirms ab. Durch den Sturz verletzte sich der Pilot schwer im Bereich der Lendenwirbelsäule und der Brust. Im Einsatz waren neben Notarzt, Rettungsdienst und Bergwacht auch ein Rettungshubschrauber, der den Verletzten nach der Erstversorgung ins Unfallklinikum Murnau verbachte.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht auf Aldi Parkplatz
Unfallflucht in Miesbach! Die Polizei sucht nach Zeugen. Wer hat etwas gesehen?
Unfallflucht auf Aldi Parkplatz
Bäcker-Innung: Beruf wird eine Renaissance erleben
Das Bäcker-Handwerk hat’s nicht leicht. Fehlender Nachwuchs und die Backshops der Supermärkte machen ihm zu schaffen. Dem wollen die Bäcker mit Qualität begegnen, wie …
Bäcker-Innung: Beruf wird eine Renaissance erleben
Landtag soll Sondergebiet Transport stoppen
Im Verfahren um die umstrittene Ausweisung eines Sondergebiets Transport an der B 472 nördlich von Buchbichl greift der Bund Naturschutz (BN) nun zu stärkeren Mitteln. …
Landtag soll Sondergebiet Transport stoppen
Einweihung der Brösel Alm: Berghotel und Skigebiet rücken zusammen
Am Berghotel Sudelfeld können nun auch Wanderer, Radler und jedermann sonst einkehren: in der neuen Brösel Alm. Der Bürgermeister sieht darin einen Gewinn für den …
Einweihung der Brösel Alm: Berghotel und Skigebiet rücken zusammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.