+
Kopfüber im Schnee: Vermutlich wegen der glatten Fahrbahn ist der Fahrer dieses Renault-Transporters von der Straße abgekommen. Er hatte leicht radioaktives Material dabei. Strahlung trat keine aus.

Auf der Sudelfeldstrecke

Strahlenschutzeinsatz an der Larcheralm

Bayrischzell - 50 Feuerwehrler, etliche Rotkreuzler und Polizei: Ein Unfall auf der Sudelfeldstrecke hat am Mittwoch ein Großaufgebot an Rettungskräften auf den Plan gerufen.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften ist am Mittwochvormittag nach Bayrischzell ausgerückt. Denn die Erstmeldung lautete: Unfall mit Gefahrgut. Letztlich hat sich die Sache als vergleichsweise harmlos herausgestellt. Selbst der Fahrer des Unfallfahrzeugs kam mit leichten Verletzungen davon.

Nach Angaben der beteiligten Feuerwehren war ein Renault-Kleintransporter gegen 9.55 Uhr von der Sudelfeldstrecke – Höhe Larcher Alm – abgekommen. Der Wagen stürzte einen kurze Böschung hinab und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer konnte sich selbst befreien und wurde später vom Bayerischen Roten Kreuz, das angesichts der Erstmeldung 15 Fahrzeuge und etliche Helfer mehr losgeschickt hatte, versorgt. Seitens der Feuerwehren rückten die Strahlenschutzzüge aus Hausham (19 Mann), Agatharied (11) und Tegernsee (9) aus. Zwei Trupps maßen dann, ob Radioaktivität austritt. Dem war nicht so. Der Unfallwagen hatte Material für das Krankenhaus Agatharied geladen. Nachdem das Paket umgeladen war, wurde es in die Klinik gebracht. Für die nicht gerade einfache Bergung durch ein Abschleppunternehmen aus Oberaudorf sperrte die Feuerwehr Bayrischzell (zehn Mann) die Sudelfeldstrecke halbseitig. Nach zweieinhalb Stunden waren die Kameraden wieder daheim.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Predigt mit Prosit: Ganz Schliersee feiert seine Blasmusik
Gemütlich und gottgefällig: So beging die Schlierseer Blasmusik den Festtag anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens. Der ganze Ort feierte mit - und die Gäste staunten.
Eine Predigt mit Prosit: Ganz Schliersee feiert seine Blasmusik
Hausham: Ein Auffahrunfall, zwei Verletzte und ein hoher Sachschaden
In Hausham übersah ein 79-Jähriger, dass der Skoda vor ihm bremste. Das endete teuer: Für den Sachschaden bekäme man einen neuen Golf.
Hausham: Ein Auffahrunfall, zwei Verletzte und ein hoher Sachschaden
„Kostenexplosion“ im Haushamer Kinderhort: Gemeinderat stimmt zähneknirschend zu
Um das Fünffache erhöht hat sich das Defizit des Kinderhorts der Diakonie in Hausham. Im Gemeinderat hat dies für einiges an Kritik gesorgt. Auch ein Kostendeckel war im …
„Kostenexplosion“ im Haushamer Kinderhort: Gemeinderat stimmt zähneknirschend zu
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Der Hochzeitstag sollte der schönste Tag im Leben eines jeden Paares sein. Nicht selten mutiert er jedoch zu einem der stressigsten. Das muss nicht sein, findet unser …
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen

Kommentare