1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach

Tengelmann verlässt Bayrischzell

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Bayrischzells einziger Supermarkt macht dicht: Der Tengelmann in der Ortsmitte soll zum Jahresende schließen. Foto: AL

Bayrischzell - Tengelmann will seine Filiale in Bayrischzell schließen. Damit verliert das Wendelsteindorf zugleich seinen einzigen Supermarkt.

Für viele Bayrischzeller ist sie Lebensgrundlage: die Tengelmann-Filiale an der Seebergstraße. Hier können sie auf 400 Quadratmetern Lebensmittel für den täglichen Bedarf kaufen. Seit 1989 gibt es das Geschäft mit Vollsortiment in der Ortsmitte, bei dem derzeit zwölf Mitarbeiter beschäftigt sind.

„Tengelmann möchte aus Bayrischzell weg“, weiß Bürgermeister Helmut Limbrunner. Das sei bereits beschlossene Sache. Auch wenn sich das Unternehmen offiziell noch bedeckt hält. Ob und wann der Markt geschlossen wird und was mit den Beschäftigten passiert, verriet die Firma auf Nachfrage nicht. „Leider können wir dazu noch nichts sagen, da die Verhandlungen mit dem Vermieter noch laufen“, sagt Ann-Kathrin Kleemann von der Tengelmann-Pressestelle.

Dafür redet Limbrunner Klartext: „Der Tengelmann schließt voraussichtlich zum 31. Dezember. Eventuell ist eine Verlängerung bis Ende Februar 2012 möglich.“ Die Betriebsaufgabe sei das Ergebnis einer Wirtschaftlichkeitsprüfung

Um die wohnortnahe Versorgung in der kleinsten Gemeinde des Landkreises zu sichern, sucht Limbrunner schon eifrig nach einem Tengelmann-Ersatz. „Wir müssen uns bemühen, einen neuen Supermarkt anzusiedeln“, sagt er.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Wochenendausgabe unserer Zeitung.

Auch interessant

Kommentare