+
Anton Riblinger: Der Kreisbrandrat erhielt die meisten Stimmen beim Dschungelcamp-Voting.

Umfrageergebnis

Über Dschungel-Titel erfreut, Herr Riblinger?

Miesbach - Wir wollten von unseren Lesern wissen: Wer ist Ihr Landkreis-Dschungelkönig oder Ihre -Königin? Das Urteil fiel eindeutig aus: Mit 67 Prozent hat sich ein Wohlbekannter durchgesetzt.

Manche Siege kann man sich nicht aussuchen. Bei unserer Online-Abstimmung, welcher Landkreis-Promi für unsere Leser der Dschungelkönig ist (wir berichteten), setzte sich Anton Riblinger mit großem Vorsprung durch. Der Kreisbrandrat aus Otterfing kam auf 67 Prozent. Zweiter wurde Miesbachs Gymnasiumsleiter Rainer Dlugosch (zehn Prozent) vor Georgine Schwoshuber, Mathias Schrön und Markus Wasmeier (je sechs Prozent). Wir sprachen mit dem Sieger.

Herr Riblinger, Gratulation zum Sieg. Ihre Feuerwehrkameraden haben wohl kräftig für Sie gestimmt. Erfreut? Geehrt?

Mei, ich sehe das als Faschingsspaß. Das gehört dazu.

Sind Sie auf die Nominierung angesprochen worden?

Natürlich, aber ich war vorbereitet. Meine Frau hat mich gleich am Morgen gewarnt. Viele sagten, sie wählen mich.

Schauen Sie selbst das Dschungelcamp?

Nein, aber wir haben vor ein paar Jahren im Fasching ähnliche Prüfungen für die Gemeinderäte vorbereitet. Allerdings waren die Sachen zum Essen nur auf eklig gemacht, aber an sich harmlos. Anders also als im Dschungelcamp, aber es sollte ja Spaß machen.

Das Gespräch führte Dieter Dorby.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radweg Hausham-Gmund: Millionenprojekt kommt auf den Weg
Gute Nachrichten für alle Alltagsradler: Die Planungen für einen straßenbegleitenden Radweg zwischen Hausham und Gmund schreiten voran. Allerdings kostet der richtig …
Radweg Hausham-Gmund: Millionenprojekt kommt auf den Weg
Verkehrskontrolle: 20-jähriger Skoda-Fahrer flüchtet vor Polizei
Weil er deutlich zu schnell war, wollte die Polizei einen Skoda-Fahrer (20) in Neuhaus stoppen. Doch der Verkehrsrowdy stieg aufs Gas. Später stellte sich heraus, warum.
Verkehrskontrolle: 20-jähriger Skoda-Fahrer flüchtet vor Polizei
Haushalt 2019: Schliersee greift kräftig in die Rücklagen
Das Sparschwein wird geschlachtet. 2,2 Millionen Euro nimmt die Gemeinde Schliersee heuer aus ihren Rücklagen, um trotz hoher Investitionen keine neuen Schulden machen …
Haushalt 2019: Schliersee greift kräftig in die Rücklagen
23-Jähriger flüchtet vor Polizei - er hat einen guten Grund
Ein Mann (23) lief der Polizei Miesbach in die Arme. Mit einer Tüte voller Drogen und einer Waffe in der Tasche. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.
23-Jähriger flüchtet vor Polizei - er hat einen guten Grund

Kommentare