Unfall am Winkelstüberl

Zusammenprall in Fischbachau: Fahrer im Krankenhaus, Totalschaden an Autos

Fischbachau - Eine 57-jährige Autofahrerin aus Fischbachau kracht mit dem Wagen eines 62-jährigen Fischbachauers zusammen. An beiden Fahrzeugen entsteht ein Totalschaden, die Fahrer erlitten leichte Verletzungen.

Auf Höhe des Café Winkelstüberl in Fischbachau ist es am Mittwochnachmittag gegen 13.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 57-jährige Fischbachauerin war mit ihrem Hyundai in Richtung Fischbachau unterwegs. Auf Höhe der Einfahrt Winklstüberl wollte sie links abbiegen und übersah dabei den entgegen kommenden Wagen eines 62-Jährigen. In der Einmündung krachte sie mit dem Mercedes C 220 d des Fischbachauers zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Die beiden Fahrer kamen mit leichteren Blessuren ins Krankenhaus Agatharied. Die Feuerwehr aus Fischbachau und Elbach waren zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaffeerösterei Dinzler plant Vortträge mit Leistungssportlern
Zum Auftakt sind bei am Irschenberg Biathlet Arnd Peiffer und Radprofi Christian Grasmann zu Gast.  Katrin Richter, Junio-Chefin von Dinzler, erklärt, was es mit der …
Kaffeerösterei Dinzler plant Vortträge mit Leistungssportlern
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Landrat Wolfgang Rzehak freut sich über das gute Ergebnis der Grünen und schimpft über die AfD. Unklar ist, warum diese in einigen Gemeinden besonders gut abgeschnitten …
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Landrat Wolfgang Rzehak spricht von Grünen-Hochburg
Wahnsinnig erfolgreich - und doch ohne Mandat: Das Pech des Herrn Bär
Als einziger Grünen-Direktkandidat in Bayern schafft es Karl Bär auf Platz zwei hinter die CSU - ein toller Sieg - und genauso tragisch. Wegen eines Münzwurfs geht er …
Wahnsinnig erfolgreich - und doch ohne Mandat: Das Pech des Herrn Bär

Kommentare