Schwerer Unfall in Schliersee

Biker überholt abbiegendes Auto - und wird lebensgefährlich verletzt

Er wollte eigentlich nur ein Auto überholen - doch dabei ist ein Motorradfahrer in Schliersee schwer verunglückt. 

Schliersee - Bei einem Unfall in Schliersee ist am Freitagabend ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Gegen 19.15 Uhr war der Biker laut Angaben der Polizei auf der Miesbacher Straße in südlicher Richtung unterwegs. Mitten im Ort setzte der 59-Jährige zum Überholen eines Autos an - dabei hatte er allerdings übersehen, dass der Fahrer des Wagens links in die Urtlbachstraße abbiegen wollte. Das Unglück nahm seinen Lauf: Der Biker krachte in die Fahrerseite des Autos, stürzte und geriet unter den Wagen.

45 Mann der Feuerwehren Schliersee und Hausham eilten zum Unfallort. Sie hoben den Ford SUV an, um den Motorradfahrer zu bergen. Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich verletzten Mann in ein Krankenhaus. 

Der Autofahrer, ein 40-Jähriger aus Schliersee, blieb unverletzt. An seinem Wagen entstand ein mittelschwerer Schaden, das Motorrad wurde bei dem Unfall total beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf 15.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme war die Miesbacher Straße im Bereich der Unfallstelle bis etwa 22 Uhr gesperrt. 

Da auch der Autofahrer vor dem Abbiegen auf den Nachfolgeverkehr hätte achten müssen, kommt auf ihn noch ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung nach Verkehrsunfall zu.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Frage des Vertrauens
Einfach so kann sich die Miesbacher Politik von den Museumsplänen nicht verabschieden, meint unser Autor. Ein Kommentar zur Stadtrats-Diskussion.
Eine Frage des Vertrauens
Krippe statt Museum: für viele eine Option
Das geplante Museum im Miesbacher Kloster hat Konkurrenz bekommen. Laut einer neuen Machbarkeitsstudie lässt sich in dem sanierungsbedürftigen Gebäude auch eine …
Krippe statt Museum: für viele eine Option
Eiskanal-Königin zeigt Miesbach die kalte Schulter
Olympiasiegerin Natalie Geisenberger ist angefressen. Die Doppel-Olympiasiegerin fühlt sich nicht hinreichend gewürdigt. Deshalb gibt es keinen Empfang seitens der …
Eiskanal-Königin zeigt Miesbach die kalte Schulter
Trotz Hochsommer-Wetter: Freibäder machen erst Mitte Mai auf - die Gründe
Die Sonne strahlt, die Freibäder bleiben geschlossen. Das nervt, hat aber gute Gründe. Die haben besonders mit den Bademeistern zu tun. Und viel Arbeit.
Trotz Hochsommer-Wetter: Freibäder machen erst Mitte Mai auf - die Gründe

Kommentare