Bergwacht und Polizeihubschrauber alarmiert

Unnötige Rettung gestartet wegen eines perfekten Gipfel-Fotos 

Schliersee - Zwei Fotografen haben geniale Bilder vom Brecherspitz-Gipfel bei Schliersee machen wollen. Ihre Blitzlichter hielten manche Bewohner im Tal für Notsignale verunglückter Bergsteiger. Eine unnötige Rettung wurde gestartet. 

Zwei Profifotografen aus Hausham und Taufkirchen bei München wollten tolle Stimmungsaufnahmen vom Sonnenuntergang machen. Denn: Der Sonnenuntergang wurde wegen der Sandverwehungen aus der Sahara besonders vielversprechend angekündigt. Die Fotografen stiegen auf den Gipfel der Brecherspitz bei Schliersee. Die permanenten Fotoblitze und Belichtungsexperimente waren bis ins Tal zu sehen. Mehrere Bewohner in Schliersee und Fischbachau glaubten, es handele sich um Lichtsignale von in Bergnot geratenen Wanderern. Die Leute verständigten die Polizei. 

Weil die stationären Lichtsignale vom Berggipfel nicht eindeutig interpretiert werden konnten, wurden die Bergwacht und der Polizeihubschrauber alarmiert. Während der Besprechung über die Taktik einer möglicherweise bevorstehenden Rettungsaktion setzten sich die Lichter vom Gipfel talwärts in Bewegung. Der Hubschraubereinsatz wurde daraufhin abgebrochen. Die Bergwacht ging den Personen von der Oberen Firstalm aus entgegen. 

Beim Antreffen der beiden konnten diese im wahrsten Sinne des Wortes „Licht ins Dunkel“ bringen, sodass die Einsatzkräfte erleichtert wieder abrücken konnten.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Team vom Krankenhaus Agatharied sammelt Spenden beim Radfahren
Für den guten Zweck schwingt sich ein 15-köpfiges Team vom Krankenhaus Agatharied in den Fahrradsattel. Bei der Wendelsteinrundfahrt soll Geld für das Haus Bambi …
Team vom Krankenhaus Agatharied sammelt Spenden beim Radfahren
Trauerfeier für den ehemaligen Pfarrer Elmar Mayr in Bayrischzell
Viele Bürger besuchen die Trauerfeier für den ehemaligen Bayrischzeller Pfarrer Elmar Mayr. Nach einem Gottesdienst und einem Marsch durch den Ort wurde er neben der …
Trauerfeier für den ehemaligen Pfarrer Elmar Mayr in Bayrischzell
Rettungsversuch: Online-Petition für Miesbacher Warmfreibad
Wo Geld fehlt, ist Kreativität gefragt. Das gilt auch für die Sanierung des Miesbacher Warmfreibads. Der Förderverein hat nun eine Online-Petition gestartet. Hier geht‘s …
Rettungsversuch: Online-Petition für Miesbacher Warmfreibad
Einbruch beim SV Warngau: Alles weg - Verein am Ende
Beim SV Warngau wurde eingebrochen: Die Diebe klauten zwei Rasenmäher, den Vereinsbus, ein Dieselfass, ein Kinderspielhaus und zehn Kästen Bier. Der Schaden ist hoch. 
Einbruch beim SV Warngau: Alles weg - Verein am Ende

Kommentare