+
VIVO-Vorstandsvorsitzender Thomas Frey und Beate Weindl mit der neuen App.

Große Nachfrage

VIVO-App ist recht begehrt

  • schließen

Warngau - Mit seiner neuen App hat das kommunale Abfallwirtschaftsunternehmen VIVO in Warngau offenbar einen guten Riecher gehabt.

Nach der Veröffentlichung des Berichts in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung wurde die App bereits am erscheinungstag bis 9 Uhr bereits 95 Mal heruntergeladen. Am Mittwochabend waren es bereits 220 Downloads.

Wie berichtet, kann man sich damit den Abfuhrkalender individuell zusammenstellen und aufs Handy oder Tablet laden. So werden keine Leerungstermine mehr übersehen. Zudem lassen sich alle Infos rund um die Wertstoffentsorgung abrufen. Die App gibt es kostenlos für iOS und Android im Apple-Store sowie im Google-Play-Store. Das Stichwort lautet VIVO Warngau. ddy

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Feier hat begonnen
Die Festtage in Bayrischzell haben begonnen. Protagonist: die Musikkapelle.
Die Feier hat begonnen
Einbrecher flüchtet per Anhalter 
Er ist in ein Wohnhaus eingebrochen, hat einen Menschen verletzt und ist dann nach Miesbach geflüchtet. Trotz Fahndung mit Hubschrauber verliert sich dort die Spur.
Einbrecher flüchtet per Anhalter 
Polizeihubschrauber kreist
In Miesbach ist derzeit eine Fahndung der Polizei im Gange. 
Polizeihubschrauber kreist
Rotzfreche Diebe klauen Kinder-Fahrrad
Buchstäblich hinter dem Rücken von Mutter und Tochter haben unbekannte Diebe zugelangt: Sie klauten einem sechsjährigen Mädchen das Fahrrad.
Rotzfreche Diebe klauen Kinder-Fahrrad

Kommentare