20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
1 von 27
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
2 von 27
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
3 von 27
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
4 von 27
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
5 von 27
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
6 von 27
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
7 von 27
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020
8 von 27
20. Montgolfiade am Tegernsee 2020

Fotos vom Treffen der Balloner in Bad Wiessee

20. Montgolfiade am Tegernsee: Das Jubiläums-Wochenende in Bildern

  • schließen

Es war ein Jubiläum für die Annalen: Rund 18 000 Besucher haben am Wochenende die 20. Tegernseer Tal Montgolfiade an der Wiesseer Seepromenade miterlebt. Die schönsten Bilder.

Bad Wiessee „Das Wetter hat einfach von Anfang bis Ende gepasst“, freute sich Christian Kausch, Geschäftsführer der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT). Es sei ein geradezu faszinierendes Phänomen, dass sich der Himmel rechtzeitig zum Start der Jubiläums-Montgolfiade geöffnet habe und dass Sturmtief „Sabine“ erst zum Ende des Balloner-Treffens für Südbayern angekündigt war. „Weil es bezüglich der stabilen Wetterlage keine Unsicherheiten gab, haben sehr viele einen Ausflug nach Bad Wiessee beziehungsweise einen Abstecher nach dem Skifahren eingeplant“, sagt Kausch. Zudem habe das Medienecho viele spontan Entschlossene nach Bad Wiessee geführt. Am Samstag kamen etwa 13 000 Besucher, am Sonntag dürften es zum Ende um 18 Uhr noch mal rund 5000 gewesen sein, schätzt Veranstaltungsleiter Peter Rie von der TTT.

Rund 18000 Besucher bei der 20. Montgolfiade am Tegernsee

Kein Wunder also, dass gerade am Samstag verkehrstechnisch streckenweise nichts mehr ging am Westufer des Tegernsees. Am späteren Nachmittag brauchte man von Süden kommend Geduld für mindestens eine Stunde Stau, von München kommend noch mehr. Und Parkplätze gab es kurz vor dem Ballonglühen am Samstagabend in den Nebenstraßen kaum noch.

Hochzufrieden waren auch die Standbetreiber, alles Gastronomen und Vereine aus dem Tegernseer Tal, die gleich ab 11 Uhr vormittags einen Ansturm auf ihre Streetfood-Gerichte aus regionalen Produkten erlebten. Hier waren es viele Einheimische und Familien, die zu Mittag aßen und vorher oder nachher in der Sonne flanierten.

Balloner suchten ihre Geschicktesten Piloten bei der Fuchsjagd 

Auch das Interesse an der Fuchsjagd am Samstag war so groß wie nie. Das spannende Geschicklichkeitsrennen der Ballonfahrer gewann der stellvertretende Startleiter Hans Peters aus Bonn vor Andre Schütte aus Warstein und Andreas Baus, Präsident des Freiballonsportverbandes aus München. Baus war heuer zum 17. Mal bei der Montgolfiade dabei und hellauf begeistert von der Jubiläumsauflage: „Es ist ein Riesenerfolg, so eine Montgolfiade 20 Jahre lang stattfinden zu lassen. Dass das derart klasse organisiert ist, ist das Besondere“, sagt er. „Uns ist es wieder gelungen, dass jeder – egal ob Passagier, Zuschauer, Pilot oder Rückholer – bis an die Ohrläppchen strahlt.“ 

Fotowettbewerb:  Schicken Sie uns Ihr schönstes Ballonbild von der Montgolfiade 2020

Allein am Samstag starteten 26 Ballone, zumindest ein Mal: Vereinzelt war ein zweiter Start nicht mehr möglich, weil die Startplätze dann so vermatscht waren, dass die Ballone nicht mehr sauber aufgestellt werden konnten, obwohl noch Anfragen für die 230 Euro-Fahrten vorlagen. Veranstaltungsleiter Rie konnte samstags über 40 Passagierfahrten verbuchen. Am Sonntag starteten noch einmal zehn Ballone. Auch wenn ein Teil der Piloten, die noch eine weite Heimreise von 600 bis 700 Kilometern in Richtung Sturmtief „Sabine“ vor sich hatten, vormittags zusammenpackten: Die Jubiläums-Montgolfiade war komplett ausverkauft und bleibt als erfolgreichste aller Zeiten im Gedächtnis.

Ballonglühen und Party an der Seepromenade

Nachdem die Wiesn-Band Bergluft den Gästen am Samstagabend ordentlich einheizte, zählte Bierkönigin Vroni Ettstaller in Vertretung der Schirmherrin Herzogin Elizabeth in Bayern, die sich bei der Eröffnung am Mittwoch erkältet hatte, das Ballonglühen ein. Erst leuchteten die Giganten sowie die zehn Modellballone zu klassischer Musik, dann zu Hits wie „Brenna tuat’s guat“ und „Hulapalu“. Danach drängten die Zuschauer wieder zurück in Richtung Showbühne, wo nach einer weiteren Lasershow die beiden Kulturbotschafter Bayerns, Marcel Engler und Jens-Peter Abele von Loisach Marci einen bayerisch-bluesigen Dance-Mix zum Besten gaben. Gefeiert wurde bis gegen 23 Uhr – dann ging’s im Stau zurück von der Mega-Montgolfiade.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Traumbedingungen für die Ballonfahrer
Die Vorfreude war nicht umsonst. Bei Traumwetter sind am Donnerstag bei der 20. Tegernseer Tal Montgolfiade die ersten Ballons in die Luft gestiegen. 
Traumbedingungen für die Ballonfahrer
Gmund
Hochwasser im Landkreis: Der Tegernsee tritt über die Ufer
Sturm und Dauerregen im Landkreis Miesbach haben den Tegernsee über die Ufer treten lassen. Die Promenaden stehen teilweise unter Wasser. 
Hochwasser im Landkreis: Der Tegernsee tritt über die Ufer
Die Charme-Offensive des Landesvaters
Die Kreis-CSU hat sich beim Neujahrsempfang auf Gut Kaltenbrunn auf den Kommunalwahlkampf eingestimmt. Mittendrin Ministerpräsident und Parteichef Markus Söder.
Die Charme-Offensive des Landesvaters