+
Der Rohbau steht: Die Baugenossenschaft Lenggries feierte am vergangenen Freitag das Richtfest ihres neuen Wohnhauses in Bad Wiessee. 

Baugenossenschaft Lenggries investiert in Bad Wiessee

Acht neue Wohnungen in Bad Wiessee - und eine wichtige Nachricht  für Bewerber

  • schließen

Wohnraum ist knapp im Tegernseer Tal. Jetzt errichtet die Baugenossenschaft ein neues Haus in Bad  Wiessee. Für Bewerber gab‘s jetzt eine wichtige Nachricht.

Bad Wiessee – Mehr als 1000 Wohnungen besitzt die gemeinnützige Baugenossenschaft Lenggries insgesamt, viele davon liegen im Tegernseer Tal. Jetzt kommt in Bad Wiessee ein weiteres Objekt dazu: In der Huderstraße entsteht gerade ein Mehrfamilienhaus mit acht Wohneinheiten und Tiefgarage. Am Freitag wurde Richtfest gefeiert, voraussichtlich ab Dezember sind die Wohnungen bezugsfertig. Wer eine ergattern möchte, kann sich ab sofort bewerben.

„Das war ein aufwendiges Projekt“, sagt Robert Huber, Vize-Bürgermeister von Bad Wiessee und zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Lenggrieser Baugenossenschaft. Der Bau-Untergrund bereitete – wie so oft in Bad Wiessee – Probleme. Das gesamte Gebäude musste auf Pfählen errichtet werden. Auch die Entsorgung des Aushubs gestaltete sich schwierig. „Der musste bis in den Bayerischen Wald gebracht werden“, berichtet Maria Haubner vom Vorstand der Baugenossenschaft. Nun aber ist der größte Teil des Neubaus geschafft. Bisher hat die Baugenossenschaft in Bad Wiessee 124 Wohnungen, acht kommen jetzt dazu.

Die Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus sind unterschiedlich groß, verfügen über zwei, zweieinhalb oder drei Zimmer. Wer eine Einheit mieten möchte, muss Mitglied werden in der Genossenschaft und Geschäftsanteile erwerben. Auf der Homepage bg-lenggries.de können Interessierte alle nötigen Informationen, Pläne und die Bewerbungsunterlagen abrufen. Beispiel: Die kleinste Wohnung mit 43 Quadratmetern kostet warm und inklusive Tiefgaragen-Stellplatz 617 Euro Miete, eine 77,61 Quadratmeter große Wohnung 1074 Euro.

Das Bauprojekt ist das derzeit einzige der Baugenossenschaft im Tegernseer Tal. „Falls wir Grundstücke von den Gemeinden bekommen“, sagt Haubner, „würden wir hier aber gerne weiterhin bauen.“ 

Lesen Sie auch: Statt in Jubiläumsfeier wird in Wohnungen investiert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinsame Liste steht für Risiko: Brandhofer zieht Antrag auf Einheitsliste zurück
Der Waakirchner Balthasar Brandhofer wollte im Gemeinderat keine Parteien mehr. Trotzdem hat er seinen Antrag, eine gemeinsame Liste für die Kommunalwahl 2020 zu bilden, …
Gemeinsame Liste steht für Risiko: Brandhofer zieht Antrag auf Einheitsliste zurück
Als Bürgermeisterkandidat für Bad Wiessee nominiert: Robert Kühn hat die SPD hinter sich
Die Wiesseer SPD hat Robert Kühn als ihren Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl 2020 nominiert. 
Als Bürgermeisterkandidat für Bad Wiessee nominiert: Robert Kühn hat die SPD hinter sich
Wie von Panzern gemacht: Mäharbeiten an der Weißach laufen aus dem Ruder
Der Rottacher Grünen-Gemeinderat Thomas Tomaschek ist entsetzt: Tiefe Spuren, wie von Panzern gemacht, zeugen auf einer Wiese an der Weißach von Mäharbeiten, bei denen …
Wie von Panzern gemacht: Mäharbeiten an der Weißach laufen aus dem Ruder
Unfall auf Ortsdurchfahrt - Radfahrer verletzt - Schwangere ins Krankenhaus gebracht
Ein Unfall in der Tegernseer Ortsdurchfahrt sorgte am Donnerstagnachmittag für lange Staus. Offenbar wurde ein Radfahrer von einem Auto erfasst. Ein Schwangere wurde ins …
Unfall auf Ortsdurchfahrt - Radfahrer verletzt - Schwangere ins Krankenhaus gebracht

Kommentare