+
Farbenfrohe Giganten, die dicht nacheinander in den blauen Himmel aufsteigen: Auf solche Bilder hoffen die Besucher bei der 17. Tegernseer Tal Montgolfiade.

Beste Wetteraussichten für Samstag

Montgolfiade: An die 20 Ballone sollen starten

  • schließen

Es schaut gut aus für die Montgolfiade 2017: Am Samstag herrschen ideale Wetterbedingungen für die Ballonstarts. Doch auch jetzt schon gibt‘s die ersten Starts.

Update, Freitag, 9.15 Uhr

Die ersten Ballone starten um 10 Uhr an der Wiesseer Seepromenade. 

Ursprünglicher Artikel, Donnerstag, 26. Januar

Bad Wiessee – Michael Unger, der auch heuer für die Starts der Ballone verantwortlich ist, geht fest davon aus, dass am Samstagmorgen (28. Januar) eine Traube bunter Gefährte am Himmel überm Tegernsee zu sehen sein wird. „Wir kriegen südliche Winde“, sagt der Chef von Ballooning Tegernsee. Und die könnten den Nebel nach Norden wegdrücken, so dass die Piloten auch außerhalb des Tals ausreichend Möglichkeiten zum Landen haben. Perfekte Bedingungen also für den Auftakt der 17. Montgolfiade.

Rund 20 Ballon-Teams werden zum ersten Montgolfiade-Wochenende anreisen. „Bis Freitagmittag wird ein Großteil da sein“, meint Unger. Er selbst wird am Freitagmorgen schon einmal mit dem Bräustüberl-Ballon aufsteigen. Ob noch andere Piloten dazu kommen, könne er derzeit nicht sagen.

Das Rahmenprogramm geht in jedem Fall schon am Freitag an den Start: Um 12 Uhr öffnet zum ersten Mal der Kunsthandwerkermarkt mit rund 50 Ausstellern seine Pforten. Auch für Bewirtung ist auf dem Gelände vor dem einstigen Haus des Gastes in Bad Wiessee ausreichend gesorgt.

Michael Unger koordiniert auch heuer die Starts der Ballone.

Am frühen Abend dann der erste Höhepunkt der Montgolfiade: Um 18 Uhr wird der neue Tegernsee Ballon im Beisein zahlreicher Ehrengäste feierlich getauft. Ein Pilot und fünf Passagiere können mit dem neuen Aushängeschild des Tegernseer Tals künftig auf große Fahrt gehen, wie Unger sagt. Seine Hülle schmückt das Tegernsee-Logo – „ansonsten ist er typisch bayerisch weiß-blau“, verrät der Kreuther Ballon-Unternehmer.

Was den Samstag betrifft, so rechnen die Organisatoren – nicht zuletzt nach den Erfahrungen aus dem Vorjahr – mit einem Riesenansturm der Besucher. „Das wird sicher enorm“, glaubt TTT-Veranstaltungsmanager Peter Rie. Die Starts der Ballone stehen sowohl am Samstag als auch am Sonntag für 10 Uhr im Programm – das kann sich allerdings wetterbedingt kurzfristig nach vorne oder hinten verschieben. „Da bitten wir um Verständnis, wir arbeiten hier eben mit der Natur“, sagt Unger. Jeweils ab 8 Uhr morgens will die TTT auf ihrer Internet-Seite www.montgolfiade.de aktuell über die Startzeiten informieren.

Hier sind auch Details zum Rahmenprogramm zu erfahren. Das beinhaltet heuer neben dem Markt und einer Ausstellung zum Thema Ballonfahren auch eine Night-Glow-Party (Samstag ab 17 Uhr), das traditionelle Ballonglühen (Samstag ab 19.30 Uhr) und ein großes Maskottchen-Treffen (Sonntag von 13 bis 17 Uhr).

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
In Rottacher Hotel: Vier Polizeistreifen lösen Junggesellenabschied auf
Unmögliches Benehmen: Die zugereisten Teilnehmer eines Junggesellenabschieds haben am Samstagabend in Rottach gleich vier Polizeistreifen beschäftigt. 
In Rottacher Hotel: Vier Polizeistreifen lösen Junggesellenabschied auf
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Fast hätte es in Gmund einen Wohnmobil-Stellplatz gegeben. Doch die Pläne sind vom Tisch, neue nicht in Sicht. Aber: Ein Plätzchen für eine Nacht können Wohnmobilisten …
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“
Zum 15. Mal findet im Oktober das Bergfilm-Festival am Tegernsee statt. Michael Pause (64), bekannt von der BR-Sendung „Bergauf-Bergab“, war von Anfang an mit dabei. Im …
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“

Kommentare